fbpx

Zum Thema:

29.11.2020 - 21:40„Auch Gemeinde­bedienstete verdienen vollen Schutz“29.11.2020 - 21:29Mentale Gesundheit im Lockdown: „Du bist nicht allein“29.11.2020 - 16:35Covid-19: Dieser Bezirk verzeichnet den höchsten Zuwachs28.11.2020 - 10:12530 weitere Genesene: Coronazahlen leicht rückläufig
Aktuell - Kärnten
© Thermenhotel Karawankenhof

Im November und Dezember

Covid-19: Thermenhotel Karawankenhof schließt vorübergehend

Kärnten – Jetzt fix: Vom 8. November 2020 bis voraussichtlich 28. Dezember 2020 wird das Thermenhotel Karawankenhof  vorübergehend schließen. 

 1 Minuten Lesezeit (139 Wörter) | Änderung am 30.10.2020 - 11.48 Uhr

„Die aktuell fehlende touristische Nachfrage, die Reisebeschränkungen aus den Nachbarländern und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Gründe haben die Geschäftsführung des ThermenResorts Warmbad-Villach zu der Entscheidung geführt, das Thermenhotel Karawankenhof vorübergehend ab 8. November bis voraussichtlich 28. Dezember zu schließen“, bestätigt eine Pressesprecherin des Unternehmens gegenüber 5 Minuten.

Keine Kündigungen für Mitarbeiter

Das Thermenhotel Karawankenhof ist als Wellness-, Sport und Familienhotel positioniert und beherbergt auch sehr viele internationale Businessgäste. „Die derzeitige Nachfrage ist stark zurückgegangen, die Buchungslage der nächsten Wochen sehr ungewiss und auch die möglichen Maßnahmen der Bundesregierung noch offen“, heißt es seitens des Betriebes. Aktuell gibt es keine Kündigungen im Unternehmen, alle Mitarbeiter behalten ihren Arbeitsplatz und sind zur Kurzarbeit Phase 3 angemeldet. Die KärntenTherme ist von dieser Schließung nicht betroffen.

ANZEIGE