fbpx

Zum Thema:

17.11.2020 - 13:23Kampf gegen Bahnlärm: Erfolg für Gemeinde­volksbegehren12.11.2020 - 16:07Einbruch in Pörtschacher Hotel: Mehrere tausend Euro Schaden10.11.2020 - 16:53Gemeindevolks­begehren gegen Bahnlärm eingebracht03.11.2020 - 13:58Häusl-Benz tritt wieder als Bürgermeisterin in Pörtschach an
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © BMI/Gerd Pachauer

Anzeige:

PKW-Lenker fuhr zehn Jahre mit Laser­blocker

Pörtschach – Im Zuge von Geschwindigkeitskontrollen stellten Beamte der Polizeiinspektion Krumpendorf einen Laserblocker im PKW eines 58-jährigen Lenkers aus dem Bezirk Klagenfurt Land sicher. Dieser gab an, dass er das Gerät schon vor zirka zehn Jahren habe einbauen lassen. 

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter)

Am Freitag, dem 30. Oktober 2020, gegen 13.20 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Krumpendorf Geschwindigkeitskontrollen in Pörtschach am Wörthersee durch. Bei einem augenscheinlich zu schnellen PKW konnte trotz dreimaliger Anvisierung mit dem Lasermessgerät kein gültiges Ergebnis gemessen werden.

Laserblocker war im PKW eingebaut

Daraufhin wurde der PKW-Lenker angehalten. Bei der Fahrzeugkontrolle konnte in der Mittelkonsole ein Laserblocker fest- und sichergestellt werden. Der 58-jährige Lenker aus dem Bezirk Klagenfurt Land gab an, dass er das Gerät vor zirka zehn Jahren habe einbauen lassen. Er war der Meinung, dass das Gerät nicht aktiviert sei und dass es wohl durch einen herabfallenden Gegenstand aktiviert worden sei. Er versprach das Gerät sofort entfernen zu lassen. Der Lenker wird angezeigt.

ANZEIGE