fbpx

Zum Thema:

17.11.2020 - 14:45Rund 6.630 Schüler konnten heute nicht Zuhause betreut werden17.11.2020 - 12:25Betreuungsbilanz: „Mehr Kinder in den Schulen als im Frühjahr“16.11.2020 - 14:07Es werden wieder gebrauchte Laptops benötigt14.11.2020 - 16:41Schulen und Kindergärten: Betreuung gesichert
Aktuell - Kärnten
© LPD Kärnten

Polizei bittet um Hinweise:

Vandalen beschädigten Volks­schule mit Hammer und Graffitis

Gnesau – Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht auf Freitag, dem 30. Oktober 2020, das Schulgebäude der Volksschule Gnesau samt angrenzender Holzhütte sowie einem Radarkasten schwer beschädigt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (116 Wörter) | Änderung am 30.10.2020 - 20.09 Uhr

Wie die Landespolizeidirektion berichtet, wurde die Eingangstüre zur angrenzenden Holzhütte eingetreten. Weiters konnte festgestellt werden, dass die Fassade des Schulgebäudes abseits der B95 mit zahlreichen Graffitis verunstaltet wurde. Zudem waren zahlreiche Graffitis auf Türen, Wänden und auch am Dach aufgesprüht. Außerdem wurde eine Eternitplatte vermutlich mit einem Hammer eingeschlagen sowie zwei Blitzableiter verbogen und Dachziegel zertrümmert.

Silberner Kombi war vor der Schule abgestellt

Bisher konnte ermittelt werden, dass am 29. Oktober 2020, gegen 22.30 Uhr ein silberner Kombi vor der Schule abgestellt war. Weitere Erhebungen folgen. Etwaige Zeugen mögen sich an die Polizeiinspektion Patergassen wenden.

Kontakt

Die Polizeiinspektion Patergassen ist erreichbar unter: 059133/2205

Schlagwörter:
ANZEIGE