fbpx

Zum Thema:

22.01.2021 - 15:47Feuerwehr barg völlig unter­kühlte Hündin aus steilem Hang22.01.2021 - 13:15Defekte Heizung löst Feuerwehreinsatz aus22.01.2021 - 11:31Beim Schneeschieben: Traktor ging in Flammen auf21.01.2021 - 09:15Feuerwehr brachte 150 Tonnen an Spenden nach Kroatien
Aktuell - Villach
© FF Feistritz/ Drau

Feuerwehr alarmiert:

67-Jähriger nahm starken Rauch­austritt aus der Nachbar­wohnung wahr

Feistritz an der Drau – Am Samstagabend rückten die FF Feistritz an der Drau und die FF Pobersach/Feffernitz zu einem Einsatz aus. Ein 67-jähriger Mann nahm starken Rauchaustritt aus einem gekippten Fenster in der Nachbarwohnung wahr.

 1 Minuten Lesezeit (159 Wörter) | Änderung am 01.11.2020 - 09.51 Uhr

Ein 67-jähriger Mann aus Feistritz an der Drau nahm am Samstag, dem 31. Oktober 2020, gegen 23.15 Uhr, einen starken Rauchaustritt aus einem gekippten Fenster in der Nachbarwohnung wahr. Er alarmierte sofort die Feuerwehr und Polizei.

Wohnungsinhaber unverletzt geborgen

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war bereits der Rauchmelder zu hören. Da der Wohnungsinhaber, ein 23-jähriger Mann, nicht öffnete und Gefahr im Verzug herrschte, wurde die Wohnungstüre aufgebrochen. Im Schlafzimmer konnte der 23-Jährige geweckt und unverletzt aus der Wohnung geborgen werden.

Selchwürste verursachten starke Rauchentwicklung

Gegen 22 Uhr stellte der Mann Selchwürste auf und schlief danach ein. Als das Wasser verdampft war, kam es zur starken Rauchentwicklung und deshalb löste der Rauchmelder aus. Es kam zu keinem Sachschaden. Am Einsatz waren die FF Feistritz an der Drau und die FF Pobersach/Feffernitz mit insgesamt 24 Einsatzkräften beteiligt.

ANZEIGE

Gegen 22 Uhr stellte der Mann Selchwürste auf und schlief danach ein. - © FF Feistritz/ Drau

ANZEIGE