fbpx

Zum Thema:

04.12.2020 - 12:14Klagenfurter holten sich als einzige Öster­reicher Cannes Award04.12.2020 - 11:02Achtung: Ab Montag gilt wieder die Parkgebühren­pflicht04.12.2020 - 06:09Dieb schlug Kauf­haus­detektivin: Beamte konnten Ver­dächtigen aus­forschen03.12.2020 - 17:44Nach Rechnungs­hof-Urteil: Auch seitens der Politik hagelt es Kritik
Aktuell - Klagenfurt
© Leser

Mülltonnen in Brand gesetzt

Klagenfurter prahlte vor Zeugen mit der Brand­stiftung

Klagenfurt – Ein 20-jähriger Klagenfurter steht im Verdacht am Samstag, dem 31. Oktober 2020, zwischen 19.40 und 21 Uhr im Stadtteil St. Peter in Klagenfurt an drei verschiedenen Örtlichkeiten insgesamt drei Mülltonnen in Brand gesetzt zu haben.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (87 Wörter) | Änderung am 01.11.2020 - 12.01 Uhr

Ein 20-jähriger Klagenfurter steht im Verdacht am Samstag, dem 31. Oktober 2020, zwischen 19.40 und 21 Uhr im Stadtteil St. Peter in Klagenfurt an drei verschiedenen Örtlichkeiten insgesamt drei Mülltonnen in Brand gesetzt zu haben.

Er prahlte mit der Brandstiftung

Die Mülltonnen konnten rasch von der Berufsfeuerwehr Klagenfurt gelöscht werden. Da er vor einem Zeugen mit der Brandstiftung geprahlt hatte, konnte er ausgeforscht werden. Er wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

ANZEIGE
An drei verschiedenen Örtlichkeiten wurden Mülltonnen in Brand gesetzt.

An drei verschiedenen Örtlichkeiten wurden Mülltonnen in Brand gesetzt. - © Leser

ANZEIGE