fbpx

Zum Thema:

05.03.2021 - 17:55Das CHS VILLACH: Eine Schule, viele Möglich­keiten05.03.2021 - 16:31Nach ÖVP-Wahlfiasko: Kucher mit 133 Vorzugs­stimmen „nur Ersatz“05.03.2021 - 13:35Villacher Innen­stadt verliert „Surprise me“-Filiale05.03.2021 - 12:46Motorradfahrer (19) machte „Wheelie“ und kollidiert mit PKW
Aktuell - Villach
© KK

25 Lokale überprüft

Halloween-Wochen­ende: Magistrats­jurist zieht über­raschende Bilanz

Villach – Auch am Halloween-Wochenende waren die Polizei und die Behörden in der Draustadt unterwegs, um die Einhaltung der Corona-Maßnahmen zu kontrollieren. 25 Lokale in der Villacher Innenstadt und Peripherie wurden überprüft. Das Ergebnis wird wohl so manchen überraschen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (97 Wörter) | Änderung am 01.11.2020 - 09.47 Uhr

Beinahe jede Villacherin und jeder Villacher hat schonmal Halloween in der Draustadt gefeiert. Heuer wurde jedoch dazu aufgerufen, das Wochenende ruhiger anzugehen und Menschenansammlungen zu vermeiden. Wie gewohnte wurde die Einhaltung der Corona-Maßnahmen auch in der Samstagnacht von Polizei und Behörden kontrolliert. „Insgesamt haben wir 25 Lokale in der Villacher Innenstadt und Peripherie überprüft“, weiß Alfred Winkler, Magistratsjurist der Stadt Villach.

Nur eine Anzeige musste ausgesprochen werden

Auf Nachfrage von 5 Minuten stellte Winkler fest: „Die Villacher und Villacherinnen haben sich auch am Halloween-Wochenende sehr diszipliniert verhalten.“ Lediglich eine Anzeige gegen einen Maskenverweigerer musste ausgesprochen werden.

ANZEIGE