fbpx

Zum Thema:

01.03.2021 - 21:38Die Sonne lässt sich im März auch weiterhin blicken01.03.2021 - 13:06Alkohol & Drogen: 21 Führer­scheine in einer Nacht abgenommen01.03.2021 - 12:4445.900 Besuche auf Österreichs größter virtueller Lehrlings­messe01.03.2021 - 11:31Am Wochenende: Große Impfaktion für Gesundheitspersonal geplant
Aktuell - Kärnten
© Gert Steinthaler

Auf Dezember

Start der Kärntner Adventmärkte wird verschoben

Kärnten – Heuer beginnen die Kärntner Adventmärkte etwas später. Start der Christkindlmärkte in Velden, Villach, Klagenfurt, am Pyramidenkogel und in Pörtschach wird auf Dezember verschoben.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (103 Wörter) | Änderung am 02.11.2020 - 14.54 Uhr

Laut heutigem Stand der Informationen und Regierungsvorgaben haben sich die oben genannten Adventveranstalter zwischen Villach und Klagenfurt gemeinsam abgestimmt: Man will nach dem Lockdown mit Anfang Dezember die Adventmärkte, wenn auch in der „Light“-Variante, starten: Wenn es die rechtliche Situation ermöglicht, will man die Adventmärkte Anfang Dezember eröffnen. Genaue Details werden aktuell erarbeitet und werden auf den einzelnen Websites der Veranstalter genannt.

Lichter erstrahlen trotzdem

„Wir werden den Ort natürlich schon vorab beleuchten und dekorieren, das ist uns auch als Signal für die einheimische Bevölkerung wichtig!“ teilt Bernhard Pichler-Koban aus der Veldener Tourismus GmbH mit.

ANZEIGE