fbpx

Zum Thema:

25.02.2021 - 13:41FPÖ: „Kontrollamts-Forderungen zur Tschinowitscher-Brücke umsetzen“25.02.2021 - 13:37Erste Schnell­ladestation für E-Autos in Villach ist startklar25.02.2021 - 13:03VSV-Sportvorstand: „In Graz zählt jetzt nur ein Sieg!“25.02.2021 - 11:26Altstoffsammel­zentrum ab März auch an Samstagen länger offen
Politik - Villach
© Kollage: KK/Robert Wimberger/ 5min.at

Gemeinderatswahlen 2021:

Bernhard Zebedin tritt für die NEOS in Villach an

Villach – Der 45-jährige Einzelunternehmer im IT-Bereich wird für NEOS in Villach als Spitzen- und Bürgermeisterkandidat zur Gemeinderatswahl 2021 antreten.

 1 Minuten Lesezeit (123 Wörter)

„Rund um Zebedin hat sich ein Team aus Kandidatinnen und Kandidaten formiert, die ihre Erfahrung aus unterschiedlichsten Lebens- und Berufserfahrungen einbringen werden“, heißt es in einer heutigen Aussendung. Sein Team besteht aus Karin Priller, Christoph Wriessnegger, Wolfgang und Sandra Ottowitz und startet mit dem Slogan „für eine lebenswerte Generationenstadt Villach:
Rahmenbedingungen für alle, von Jung bis Alt, verbessern“ in den Villacher Wahlkampf.
Die relevantesten Themen umfassen die Bereiche Bildung, Transparenz sowie Soziales.  So möchte man die Villacher Innenstadt in eine „Erlebnisstadt“ verwandeln und die Vergnügungssteuer abschaffen. Konkret arbeiten NEOS Villach an der Idee eines “One-Stop-Shops” für Gründer und der Einführung eines persönlichen Gewerbe-Assistentens sowie an einem lokalen Messekonzept innerhalb der Stadt.

Schlagwörter:
ANZEIGE