fbpx

Zum Thema:

24.11.2020 - 18:28Beim Rückwärts­fahren übersehen: Fußgänger (78) von LKW erfasst15.11.2020 - 21:03Von Alm ins Tal gefahren: Betrun­kener Radfahrer prallte gegen PKW09.11.2020 - 18:21Mit Fahrrad aus Einfahrt gebogen: Bub (14) von PKW erfasst09.11.2020 - 16:53Versperrtes Mountain­bike aus Fahrrad­keller gestohlen
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Symbolfoto / 5 Minuten.at

Verkehrsunfall

LKW gegen Fahr­rad: Missver­ständnis führte zu Verkehrs­unfall

Klagenfurt – Heute, am 3. November 2020, kam es in Klagenfurt zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Beide Fahrer gaben dem jeweils anderen Vorrang.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (113 Wörter) | Änderung am 03.11.2020 - 17.26 Uhr

Ein 52-jähriger Kraftfahrer aus Bad St. Leonhard lenkte einen LKW auf der Sonnwendgasse in Klagenfurt Richtung Westen und hielt an der Kreuzung mit der Rosentaler Straße an. Auf dem östlichen Gehsteig in der Rosentaler Straße Richtung Süden stand ein 74-jähriger Mann aus Klagenfurt mit seinem Fahrrad.

Beide winkten dem anderen zu

Laut Aussagen des Kraftfahrers forderte er den Radfahrer mittels Handzeichen auf, die Fahrbahn zu überqueren. Dieser gab aber auch durch Handzeichen zu erkennen, das der LKW herausfahren solle. Schließlich setzten sich beide in Bewegung, sodass es zur Kollision kam. Der Radfahrer erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, die Rettung brachte ihn ins UKH Klagenfurt. Am Fahrrad entstand Totalschaden.

Schlagwörter:
ANZEIGE