fbpx

Zum Thema:

25.11.2020 - 20:16Einmaliger Corona­bonus für Kärntner Landes­bedienstete18.11.2020 - 15:18Corona-Gerüchte verbreiten sich rasend schnell18.11.2020 - 08:31Land verdoppelt Gratis-Nachhilfe­angebot17.11.2020 - 21:23Land fördert Umstieg auf erneuerbare Energie­träger
Leute - Kärnten
Um Eltern in dieser herausfordernden Phase nicht alleine zu lassen, veranstaltet das Land Kärnten jeden Freitag kostenlose Online-Veranstaltungen.
SYMBOLFOTO Um Eltern in dieser herausfordernden Phase nicht alleine zu lassen, veranstaltet das Land Kärnten jeden Freitag kostenlose Online-Veranstaltungen. © pixabay

Informations-Austausch und virtuelle Vernetzung:

Land Kärnten startet mit „Familienfreitag – online“

Kärnten – Mit digitalen Elternbildungsangeboten vom Land Kärnten sollen Familien, gerade in den aktuellen Corona-Zeiten, bestmöglich unterstützt werden. Daher findet nun jeden Freitag eine Information und ein Austausch über verschiedene Familien- und Erziehungsthemen statt.

 3 Minuten Lesezeit (403 Wörter)

Der digitale Austausch von Informationen sowie die virtuelle Vernetzung von Familien ist in Zeiten von Covid-19 wichtiger denn je. Während des ersten Lockdowns im Frühjahr, als Elternbildungsveranstaltungen nicht in bewährter Weise stattfinden konnten, gingen bereits einige Kärntner Elternbildungsträger dazu über, ihre Angebote online abzuhalten – gerade auch, um Eltern in dieser herausfordernden Phase der Isolierung und Einschränkung nicht alleine zu lassen. „Es ist bekannt, dass sich durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie Risikofaktoren, wie z.B. Jobverlust, finanzielle Sorgen, Angstzustände etc., welche Gewalt im häuslichen Umfeld begünstigen, verstärkt haben“, so Familienlandesrätin Sara Schaar. „Da uns die Corona-Pandemie weiterhin begleitet, wie aktuell der zweite Lockdown, braucht es gerade jetzt niederschwellige, digitale Angebote, um Eltern zu erreichen und ihnen mit Rat und Information zur Seite zu stehen“, ist sie überzeugt. Das Familienreferat des Landes Kärnten startet deshalb in Kooperation mit Kärntner Elternbildungsträgern ab November das Pilotprojekt „Familienfreitag – online“.

Kostenlose Online-Veranstaltungen

Interessierte Eltern, Großeltern und Erziehungsberechtigte sind dazu eingeladen, an den kostenlosen Online-Veranstaltungen via Zoom-Link teilzunehmen. Eine Einheit dauert etwa eineinhalb Stunden und besteht aus einem Impulsvortrag einer Referentin bzw. eines Referenten und Frage- und Diskussionsmöglichkeiten im Anschluss. Die Online-Reihe startet am 6. November 2020, wobei sich die teilnehmenden Elternbildungsträger und Kooperationspartner monatlich abwechseln und jeden Freitag ein anderes Erziehungs- bzw. Familienthema behandelt wird.

Angebot soll „ohne Hürden genutzt werden können“

„Damit möglichst viele Eltern und Erziehungsberechtigte an den digitalen Veranstaltungen teilnehmen können und wir den Bedürfnissen der unterschiedlichen Lebenswelten von Familien gerecht werden, wird jedes Thema an jedem Freitag zwei Mal gebracht – vormittags um 10 Uhr und abends um 20 Uhr“, informiert Schaar. „Wichtig ist uns, dass die Online-Angebote von allen Interessierten – ob berufstätigen Eltern oder Eltern mit sehr kleinen Kindern – ohne Hürden genutzt werden können.“

Nur Internetzugang erforderlich

Die Themen der „Familienfreitag – online“-Reihe werden rechtzeitig auf der Homepage des Landes Kärnten (www.ktn.gv.at/familie) und über die Kommunikationskanäle der Kärntner Familienkarte (u.a. Newsletter, Facebook) bekanntgegeben. Um an den Online-Familienfreitagen teilzunehmen braucht es lediglich einen Internetzugang. Die Anmeldung erfolgt über den jeweiligen Elternbildungsträger.

Die kommenden Veranstaltungs-Themen:

  • 06.11.2020: „Kinder begegnen dem Tod – Umgang mit Tod und Trauer in der Familie“
  • 13.11.2020: „Schulische Vorläuferfertigkeiten im Alltag trainieren“
  • 20.11.2020: Friedvolle Elternschaft
  • 27.11.2020: Schulstress verstehen und vermeiden.

Nähere Infos gibt es unter www.ktn.gv.at/familie

ANZEIGE