fbpx

Zum Thema:

21.04.2021 - 10:36Windpark Bärofen: „Keine Industrie­projekte auf unseren Berg­gipfeln“05.04.2021 - 12:59FPÖ: „Service für Impf­willige muss verbessert werden“11.03.2021 - 16:38Landwirtschafts­kammer-Vize Muhr möglicher Woschitz-Nachfolger?04.03.2021 - 06:51Nach Rücktritt bei der Klagenfurter FPÖ: Auf Germ folgt Darmann
Politik - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay.com

FPÖ bringt Lösungsvorschlag

Darmann (FPÖ): „Lehr­kräfte könnten Heim­personal ent­lasten“

Kärnten – Wie der Kärntner FPÖ-Chef Klubobmann Gernot Darmann betont, gibt es derzeit aufgrund von Infektionen und dem zusätzlichem Zeitaufwand durch die Schutzmaßnahmen eine massive Personalnot in den Kärntner Pflegeheimen. Er schlägt vor: „Lehrkräfte und Absolventen der Pflegeschulen könnten Heimpersonal entlasten.“

 1 Minuten Lesezeit (224 Wörter)

Akute Personalnot in Pflegeheimen erhöhe den durch die Covid-19-Krise ausgelösten Arbeitsdruck. Besonders prekär sei die Situation in jenen Heimen, in denen Bewohner und Mitarbeiter mit dem Virus infiziert sind. „Die Landesregierung […] muss so rasch wie möglich zusätzliches Pflegepersonal für die Heime gewinnen“, fordert Darmann. Die FPÖ habe wiederholt auf diese Problematik hingewiesen, so Darmann in seiner aktuellen Aussendung. Er schlägt vor, dass man Lehrkräfte und Absolventen der Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege in Klagenfurt und Villach sowie der Schulen für Fachsozialbetreuer von Caritas und Diakonie in den Pflegeheimen einsetzten sollte.

Darmann: „Einen Anreiz geben“

Für alle Pflegefachassistenten und Pflegeassistenten im letzten Ausbildungsjahr sollte es für diesen wichtigen Noteinsatz – laut dem Freiheitlichen – einen Anreiz geben. „Sie müssen während ihrer Ausbildung ohnehin Praktika absolvieren. Für diese gibt es bisher keine Bezahlung“, so Darmann. Für einen Corona-Noteinsatz fordert der FPÖ-Chef, dass ein adäquates finanzielles Entgelt eingeführt werde. „Der Bund schütte für zusätzliche Corona-bedingte Pflegeausgaben der Länder eine Sonderförderung aus, die Kärnten beanspruchen könnte“, betont Darmann.

„Wir dürfen nicht zusehen, wie das Personal in den Pflegeheimen ausbrennt, sondern müssen für Entlastung sorgen“, verlangt der Freiheitliche.

ANZEIGE
FPÖ-Partei-Chef Gernot Darmann

FPÖ-Partei-Chef Gernot Darmann - © FPÖ

ANZEIGE