fbpx

Zum Thema:

01.12.2020 - 17:39Arbeitsunfall: Villacher (25) klemmte sich Finger schwer ein01.12.2020 - 16:45Arbeiterin (35) geriet mit Hand in Verpackungs­maschine01.12.2020 - 13:33Brett brach: Arbeiter (19) er­litt bei Sturz schwere Ver­letzungen24.11.2020 - 15:08Bei Kreuzung: E-Bike Fahrer (82) von PKW erfasst
Aktuell - Villach
© FF Gödersdorf

Rettungskräfte im Einsatz

Schwer verletzt: Arbeiter (19) in Baugrube verschüttet

Finkenstein – Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem schweren Arbeitsunfall in Finkenstein. Ein 19-jähriger Arbeiter wurde dort teilweise in einer Baugrube verschüttet. 

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter) | Änderung am 05.11.2020 - 17.14 Uhr

Gegen 14.30 Uhr wurden mehrere Einsatzkräfte zu einem schweren Arbeitsunfall in Finkenstein alarmiert. In einer Baugrube, auf ungefähr drei Meter Tiefe, wurde ein 19-jähriger Arbeiter teilweise verschüttet.

Einsatzkräfte rückten zur Rettung aus

„Um ein weiteres Abrutschen des Erdreich zu verhindern wurden behelfsmäßig die Seitenwände gesichert. Die Person wurde mit Schanzwerkzeug händisch ausgegraben und Gemeinsam mit dem anwesenden Notarzt geborgen und stabilisiert“, heißt es in einem Einsatzbericht der FF Gödersdorf.  Diese stand gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Finkenstein und der Freiwillige Feuerwehr Fürnitz im Einsatz. Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Villach transportiert. Warum es zum Einsturz der Baugrube kam, ist noch nicht bekannt.

ANZEIGE