fbpx

Zum Thema:

10.04.2021 - 16:50Nachbarschafts­hilfe: Feuerwehr rückte zu Übungs­einsatz in luftiger Höhe aus06.02.2021 - 16:09Betrüger ent­lockte Trafikantin Gut­schein-Codes im Wert von 10.000 Euro19.01.2021 - 10:15So trägt der Vignetten­kauf zur Stärkung lokaler Trafiken bei01.09.2020 - 19:18Angestellte teilte Be­trügerin Codes für elek­tronische Zahlungs­mittel mit
Wirtschaft - Villach
© KK

Wird wieder aufgesperrt?

Rätselraten um Trafik in Völken­dorf: „Seit Monaten geschlossen“

Villach – Eine im Stadtteil Völkendorf gelegene Trafik ist zum Ärger der zahlreichen Bewohner in Völkendorf nun schon seit zwei Monaten wegen eines Todesfalles geschlossen. Viele fragen sich nun, wie es mit der Trafik weitergeht. 

 1 Minuten Lesezeit (155 Wörter) | Änderung am 05.11.2020 - 20.25 Uhr

Von Manfred Wrussnig. Ohne Rauch geht’s auch, wird es auch in den kommenden Wochen heißen, denn die Tabakmonopolverwaltung in Graz, die für die Vergabe der Trafiken zuständig ist, hat keine guten Nachrichten. „Wir müssen die Verlassenschaftsverhandlung abwarten und dann wird festgestellt, ob ein Verwandter des Verstorbenen das Geschäft übernimmt. Wir hatten schon Fälle, da hat es bis zu einer Neueröffnung neun Monate gedauert“, bedauert eine Sprecherin der Tabak Monopolverwaltung auf Anfrage von 5 Minuten. „Wir kennen das Problem und versuchen, so schnell als möglich dafür eine Lösung zu finden“.

Wann wird endlich wieder aufgesperrt?

Wer trotzdem nicht auf seine Zigaretten und Tageszeitung verzichten will, muss in dieser Zeit rund einen Kilometer weiter in die Völkendorfer Straße fahren. Sicher ist nur, dass das Geschäft wieder eines Tages aufsperren wird und nicht, wie es gerüchtehalber in Völkendorf schon kolportiert wird, geschlossen bleibt.

Schlagwörter:
ANZEIGE