fbpx

Zum Thema:

26.11.2020 - 22:09Sommer 2021: Von Klagenfurt im Direktflug nach Skiathos26.11.2020 - 20:54Nachbar bemerkte Dachstuhlbrand und alarmierte Feuerwehr26.11.2020 - 17:29Mutter warf Baby in eine Müll­tonne: Angeklagte verurteilt26.11.2020 - 12:36Online-Test: Konnten wir dem virtuellen Escape Room entfliehen?
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Pixabay

2.000 Euro abgebucht:

Klagenfurter wurde Opfer von Kredit­karten­betrug

Klagenfurt – Als ein 29-jähriger Klagenfurter am Freitag sein Bankkonto kontrollierte, bemerkte er mehrere ihm nicht bekannte Abbuchungen auf seiner Kreditkartenabrechnung. Im weiteren Verlauf stellte er fest, dass auch seine Kreditkarte verschwunden ist. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (99 Wörter)

Am Freitag, dem 6. November 2020, kontrollierte ein 29-jähriger Klagenfurter auf seiner Online Banking-App, ob sein Gehalt schon überwiesen wurde. Dabei bemerkte er mehrere ihm nicht bekannte Abbuchungen auf seiner Kreditkartenabrechnung in der Höhe von mehr als 2.000 Euro.

Kreditkarte war ebenfalls weg

Weiters stellte der Mann fest, dass er nicht mehr im Besitz seiner Kreditkarte sei und diese vermutlich vor einigen Tagen schon in einem Klagenfurter Park verloren habe. Mit seiner Kreditkarte habe ein bislang unbekannter Täter auf einer Online-Spieleplattform über einige Tage hinweg mehrere Wertcoupons erworben. Nach Abschluss der Ermittlungen wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft erstattet.

 

Schlagwörter:
ANZEIGE