fbpx

Zum Thema:

29.11.2020 - 19:26Friedlicher Corona-Protest: „Wollen Menschen zum Nachdenken anregen“28.11.2020 - 19:29NHL-Star Michael Raffl ist zurück im Adlerhorst28.11.2020 - 14:07Unbekannte zerkratzten PKW in Tief­garage27.11.2020 - 18:45Mehr Kärntner er­halten Zu­gang zum Heiz­kosten­zuschuss
Politik - Villach
© 5min.at

Pober stellt „alternativen Wahrheiten“ der FPÖ richtig

„ÖVP setzt im Bund echte Hilfen für Familien und Betriebe um“

Villach – Am Freitag kritisierte der freiheitliche Stadtrat Erwin Baumann, dass die ÖVP Partei­interessen über Gesamtwohl der Bevölkerung stellen würde. Nun reagierte ÖVP Stadtrat Christian Pober auf die „alternativen Wahrheiten“ der FPÖ. „Die Bundesregierung und mit ihr Abgeordneter zum Nationalrat Peter Weidinger setzen sich täglich für Hilfen und Verbesserungen in der Krise ein“, so Pober.

 1 Minuten Lesezeit (201 Wörter) | Änderung am 06.11.2020 - 20.06 Uhr

„Während Baumann mit seinen Aussendungen und Resolutionen reine Trittbrettfahreraktionen sind, setzt die ÖVP im Bund echte Hilfen für Familien und Betriebe um!“, so Stadtrat Christian Pober. „Die Betreuungszeit wurde von drei auf vier Wochen verlängert, dies rückwirkend mit 1. November. Zusätzlich werden die Lohnkosten vom Bund übernommen und diese Regelung gilt auch für Kinder in einer Quarantäne“, so Pober weiter. „Die Bundesregierung und mit ihr Abgeordneter zum Nationalrat Peter Weidinger setzen sich täglich für Hilfen und Verbesserungen in der Krise ein“, so der Stadtrat abschließend.

Weidinger: „Austausch mit Villach hilft in Wien“

„Der gemeinsame Austausch mit den Stadträten Spanring und Pober, welche täglich die Sorgen und vielfältigen Probleme der Villacherinnen und Villacher und der Unternehmen der Stadt aufnehmen hilft bei der täglichen Arbeit in Wien“, erklärt Abgeordneter zum Nationalrat Peter Weidinger. „So konnte vom Bund auch ein umfassendes Hilfspaket für die Gastro im zweiten Lockdown geschnürt werden. Die refundiert bis zu 80 Prozent des Umsatzes vom letzten November. Genau diese Hilfen sind Hilfen, die ankommen und die Geld in den Wirtschaftskreislauf bringen, um Arbeitsplätze zu sichern und Wirtschaftsstandorte zu erhalten!“, stellt Weidinger abschließend klar.

Schlagwörter:
ANZEIGE