fbpx

Zum Thema:

04.12.2020 - 12:57Das müsst ihr zum Corona-Test­wochen­ende in Villach wissen04.12.2020 - 09:51Auf diesem Areal wird ein komplett neues Stadt­viertel ent­stehen03.12.2020 - 18:08Ehrenzeichen „Arnoldstein De­cus“ an Peter Wies­flecker verliehen03.12.2020 - 15:05Massentests: „Enormer Organis­ationsaufwand“ für Gemeinden
Sport - Villach
© EC GRAND Immo VSV

Es geht wieder los:

Nach Zwangs­pause gastiert der VSV am Sonntag in Graz

Villach & Graz – Nach der Corona-Zwangspause wird die Meisterschaft nunmehr fortgesetzt. Die „Adler“ sind am Sonntag, dem 8. November 2020, bei den Graz 99ers zu Gast. Spielbeginn ist im Liebenauer Eisstadion um 16.30 Uhr. Das Match wird auf Puls 24 übertragen.

 2 Minuten Lesezeit (340 Wörter)

VSV-Coach Dan Ceman: „Wir wollen nach dem bisherigen nicht zufrieden stellenden Saisonverlauf neu durchstarten, haben unsere Fehler analysiert, gut trainiert und uns mit Goalie Kristers Gudlevskis und Stürmer Jordan Caron auch gut verstärkt!“

Corona-Schnelltests waren negativ

Alle heute nach dem Training durchgeführten Corona-Schnelltests waren negativ. Der EC GRAND Immo VSV wurde bekanntlich mit zahlreichen Covid19-Infektionen besonders hart getroffen. Rund zwei Drittel des Teams hatten sich infiziert und die Spieler mussten in eine zehntägige Heimquarantäne. Danach absolvierten die Cracks umfassende medizinische Untersuchungen, bevor sie Anfang der Woche wieder das Eistraining aufnehmen konnten. „Es war eine harte Zeit, glücklicherweise hatten die meisten Spieler nur leichte Symptome“, so VSV-Coach Dan Ceman.

Zwei Neuzugänge

Viel erwartet sich der VSV-Trainer nun von seinen beiden Neuzugängen: Mit Kristers Gudlevskis konnte bereits vor der Corona-Pause ein Top-Goalie verpflichtet werden, und der NHL erfahrene Stürmer Jordan Caron, der am Donnerstag zum Team gestoßen ist, soll mit seiner physischen Präsenz für mehr Durchschlagskraft und die nötigen Treffer sorgen. Jordan Caron wird am Sonntag in einer Linie mit Sahir Gill und Daniel Wachter zum Einsatz kommen. Fehlen wird den „Adlern“ zum Liga-Comeback in Graz Raphael Wolf und Scott Kosmachuk (aus gesundheitlichen Gründen) sowie Youngster Benjamin Lanzinger, der an einer Oberkörper-Verletzung laboriert.

Steirer auf dem zweiten Tabellenplatz

Die Graz 99ers, die ebenso in den vergangenen Wochen von der Corona-Pandemie nicht verschont geblieben sind, haben einen sehr guten Saisonstart erwischt. Nach sieben Spielen liegen die Steirer mit 14 Punkten auf dem zweiten Liga-Tabellenplatz. Die 99ers haben ihren Kader heuer stark verändert. Insgesamt sieben neue Imports wurden an die Mur geholt: Mit Hunter Fejes, Joel Broda oder ganz besonders Michael Rasmussen, einem Erstrunden-Pick der Detroit Red Wings, einige Top-Spieler verpflichtet. Da sich Stamm-Goalie Ben Bowns zu Beginn der Saison schwer verletzte, haben die 99ers mit Olivier Rodrigue einen aktuellen U-20-Weltmeister von Kanada verpflichtet.

Details zum Spiel:

Moser Medical Graz 99ers vs. EC GRAND Immo VSV

  • Eisstadion Graz Liebenau
  • Sonntag, 8. November 2020
  • Beginn um 16.30 Uhr
ANZEIGE