fbpx

Zum Thema:

26.11.2020 - 19:34Online-Info­abend be­antwortet alle Fragen zum FH-Studium26.11.2020 - 19:24Landesvor­an­schlag: „Größtes Arbeits­markt­budget aller Zeiten“26.11.2020 - 17:10Mandl: „Dritte Milliarde unter­stützt Wirt­schafts­entwicklung“26.11.2020 - 15:51Pflege­personal am Ende der Kräfte: „Wir können einfach nicht mehr“
Aktuell - Villach
Im Asylheim Villach-Langauen wurden 70 beherbergte Personen positiv auf Covid-19 getestet.
Im Asylheim Villach-Langauen wurden 70 beherbergte Personen positiv auf Covid-19 getestet. © 5min

Keine Mitarbeiter betroffen:

70 Asyl­werber in Villach-Langauen positiv getestet

Villach – In Kärnten wurde ein weiterer Corona-Cluster entdeckt. Wie vom Land Kärnten heute bestätigt wurde, sind 70 Personen, die im Villacher Asylheim Langauen beherbergt sind, positiv auf Covid-19 getestet worden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (83 Wörter) | Änderung am 09.11.2020 - 14.47 Uhr

Wie Gerd Kurath, der Leiter des Landespressedienstes, auf Anfrage von 5-Minuten bestätigt, sind im Asylheim Villach-Langauen 70 Personen coronapositiv getestet worden. Bei den Betroffenen handelt es sich um Personen, die im Heim beherbergt sind. Mitarbeiter sind aktuell keine betroffen, so Kurath.

Weitere Testung in zehn Tagen

Das gesamte Bundes-Asylheim steht nun unter Quarantäne. Insgesamt werden in Villach-Langauen 194 Personen beherbergt. Bei den positiv getestetn treten zum Großteil milde Krankheitsverläufe auf. In zehn Tagen sollen weitere Testungen im Heim durchgeführt werden.

ANZEIGE