fbpx

Zum Thema:

30.11.2020 - 20:53Villacher Adler wollen im Derby-Kracher zurück auf die Erfolgs­spur30.11.2020 - 20:42Kärntner Derby: Rotjacken bereit für Auswärts­spiel in Villach28.11.2020 - 19:29NHL-Star Michael Raffl ist zurück im Adlerhorst28.11.2020 - 15:45Morgen: Rotjacken treffen in Klagenfurt auf Vienna Capitals
Sport - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © EC-KAC/Kuess

EC KAC vs. Dornbirn Bulldogs:

Rotjacken scheiterten an Penalty­schießen

Klagenfurt – Am heutigen Montag, dem 9. November, trafen die Rotjacken des EC KAC in Klagenfurt auf die Dornbirn Bulldogs. Den 1:3 Rückstand zum Ende des ersten Drittels konnten die Kärntner im Laufe des Spiels noch aufholen. Im Penaltyschießen unterlagen die Kärntner aber knapp ihren Gegnern.

 2 Minuten Lesezeit (322 Wörter)

Am 28. Jänner 2018 feierten die Dornbirner den letzten Erfolg gegen die Rotjacken des EC KAC. Die neun Partien, die darauf folgten, gingen alle an die Kärntner. Am heutigen Montag, dem 9. November, konnten die Vorarlberger jedoch ihre Niederlagen-Serie unterbrechen.

1:3 Rückstand nach erstem Drittel

Gleich zu Beginn der heutigen Partie wollten die Klagenfurter zeigen, dass sie das Spiel kontrollieren und versuchten mehrmals, entsprechende Akzente zu setzen. Wirklich gefährlich wurden die Kärntner im ersten Drittel jedoch selten. In Minute 7 gingen die Dornbirner dann durch ein Tor von Straka in Führung. In Minute 15 gelang den Rotjacken durch einen von Hundertpfund abgefälschten Schuss der Ausgleich. Nur zwei Minuten danach gingen die Dornbirner wieder in Führung. Weitere zwei Minuten später, in Minute 19, konnten die Vorarlberger ihre Führung noch ausbauen. Spielstand: 1:3.

Rotjacken machen Druck

Gleich zu Beginn des zweiten Drittels traf Haudum vom EC KAC in das rechte Kreuzeck des gegnerischen Tores. Spielstand: 2:3. Die Klagenfurter versuchten weiter Druck zu machen, trotzdem wurden die Dornbirner in der Offensive immer wieder gefährlich. Im zweiten Drittel fiel jedoch kein weiteres Tor. Im letzten Drittel der Partie gelang den Kärntnern dann der Ausgleich. In Minute 42 zog Eriksson von der blauen Linie ab und der Puck traf ins lange Eck. Spielstand: 3:3. Obwohl die Dornbirner mehr gefährliche Chancen als die Klagenfurter hatten, blieb das dritte Drittel ohne weitere Tore auf beiden Seiten.

Kein Tor in Verlängerung

Mit einem 3:3 Gleichstand ging es in die Verlängerung. Die Klagenfurter wollten sichtlich den Sieg, denn sie machten in der Verlängerung nocheinmal ordentlich Druck. Die Dornbirner kamen kaum an den Puck. In der letzten Minute der Overtime hatten die Vorarlberger noch eine gute Chance, konnten sie jedoch nicht verwandeln. Da in der Verlängerung keine Tore fielen, mussten beide Mannschaften ins Penaltyschießen.

Dabei konnte sich der EC KAC schlussendlich nicht durchsetzen. Mit einem Endstand von 3:4 gingen die Bulldogs aus Dornbirn heute siegreich vom Eis.

ANZEIGE