fbpx

Zum Thema:

10.11.2020 - 12:13Finanzierung gesichert: Kelten­straße Viktring wird ausgebaut21.10.2020 - 16:05Cool: McDonalds liefert jetzt auch nach Viktring21.10.2020 - 08:32Klagenfurter beim Onanieren vor Viktringer Kinder­garten ertappt30.09.2020 - 18:06Klein, aber fein: Der Markt in Viktring
Wirtschaft - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min.at

Erhöhtes Verkehrsaufkommen

Einstimmig beschlossen: Keltenstraße wird ausgebaut

Viktring – Aufgrund notwendiger Bauverfahren und Verhandlungen hat sich der geplante Ausbau der Keltenstraße in die Länge gezogen – jetzt kommt Bewegung in das Vorhaben.

 1 Minuten Lesezeit (222 Wörter) | Änderung am 10.11.2020 - 15.22 Uhr

Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz brachte in der Stadtsenatssitzung am Dienstag einen Antrag zur Erhöhung der Gesamtkosten auf drei Millionen Euro ein. Die aktualisierten Kosten im Projekthaushalt entstehen aufgrund des Kaufs benötigter Grundstücke. Verkehrsreferent Stadtrat Christian Scheider legte den notwendigen Ausschreibungsbeschluss für den Ausbau vor. Um zukünftig ein erhöhtes Verkehrsaufkommen bewältigen zu können, wird die Keltenstraße, welche ausgehend von der Keutschacher Straße in Richtung Norden kommt, verlängert und im Anschluss an die dort befindliche Kleingartensiedlung in westliche Richtung verlaufend an die bestehende Glanfurtgasse angebunden.

Schutz vor Lärmbelastung

Um den Viktringer Bach und den parallel dazu situierten Geh- und Radweg niveaufrei queren zu können, ist ein Überführungsbauwerk erforderlich. Außerdem soll die Kleingartensiedlung mittels geeigneter Maßnahmen gegen eine gesteigerte Lärmbelastung durch erhöhtes Verkehrsaufkommen geschützt werden. Beide Anträge hat der Senat einstimmig angenommen, damit geht die Projektumsetzung an den Start.

Neues Löschfahrzeug für FF Viktring Stein/Neudorf

Neben der Ausschreibung für den Ausbau der Keltenstraße befasste Stadtrat Christian Scheider den Senat mit dem dringend erforderlichen Fahrzeugankauf für die Freiwillige Feuerwehr Viktring Stein/Neudorf. Es handelt sich um ein Löschfahrzeug-Allrad mit einem 1.000 Liter Wassertank am neuesten Stand der Technik. Für den Ankauf wurde der Gesamtpreis von 314.000 Euro einstimmig genehmigt.

ANZEIGE