fbpx

Zum Thema:

21.04.2021 - 12:27Mann verursachte Unfall: Frau verletzt, zwei Autos Totalschaden21.04.2021 - 06:15Feuerwehren bei Verkehrs­unfall in Gradenegg im Einsatz20.04.2021 - 19:15Schwerer Unfall auf der A2: Auto kollidierte im LKW19.04.2021 - 21:2518-Jährige prallte mit PKW frontal gegen Wohn­haus
Aktuell - Kärnten
© FF Winklern

Wild ausgewichen

Auto stieß frontal gegen Baum: Eine schwer verletzte Person

Rakowitzen – Heute Vormittag kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrzeug gegen einen Baum krachte. Dabei wurde eine Person schwer verletzt.

 1 Minuten Lesezeit (172 Wörter) | Änderung am 11.11.2020 - 15.15 Uhr

Am 11. November 2020 gegen 10 Uhr lenkte eine 69-jährige Villacherin ihren Pkw auf der Mölltal-Bundesstraße B 106 in Fahrtrichtung Winklern. Im Bereich Rakowitzen, Bezirk Spittal, kam sie in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Baum. Dabei stellte sich das Fahrzeug auf die Fahrerseite und die Frau konnte sich nicht mehr selbstständig befreien.

Passanten halfen der Verunfallten

Zeugen beobachteten den Unfall und setzten die Rettungskette in Gang. Die Feuerwehren Stall, Tresdorf, Rangersdorf und Winklern konnten das Fahrzeug wieder auf die Räder stellen und die Fahrerin aus dem Fahrzeug befreien. Die 69-Jährige wurde anschließend von der Rettung mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Spittal gebracht.

Hubschrauber konnte wegen Nebel nicht landen

Der angeforderte Notarzthubschrauber konnte aufgrund des Nebels nicht am Unfallort landen. Die Lenkerin gab an einem Wild ausgewichen und dadurch von der Straße abgekommen zu sein. Während der Bergungsarbeiten war die B 106 im Unfallbereich für den gesamten Verkehr gesperrt. Im Einsatz standen: 4 Feuerwehren FF Stall, Tresdorf, Rangersdorf, Winklern Rettung und Polizei Winklern.

Schlagwörter:
ANZEIGE