fbpx

Zum Thema:

01.12.2020 - 06:17Brandein­satz: Flammen zer­störten ein Drittel des Gebäudes30.11.2020 - 10:44Feuerwehren rückten zu einem Brand im Industriegebiet aus25.11.2020 - 18:46Sekunden­schlaf: Klein-LKW krachte in einen Auf­prall­dämpfer22.11.2020 - 19:13Feuerwehr holte kleine Katze aus der Gössering
Leute - Klagenfurt
© FF Pischeldorf

Große Freude...

Zwei neue Fahr­zeuge für die Feuerwehr Pischeldorf

Pischeldorf – Vor kurzem übergab der Vizebürgermeister der Marktgemeinde Magdalensberg Albert KLEMEN, dem Kommandanten OBI Gottfried DULLER sowie Kommandant Stellvertreter BI Roland ECKART der Feuerwehr Pischeldorf im Beisein von Gemeindevorstand Christa KORAK und Gemeinderat Josef PRISCH, symbolisch die Schlüssel für zwei brandneue Feuerwehrfahrzeuge.

 1 Minuten Lesezeit (228 Wörter)

Hierbei handelt es sich um ein Kleinlöschfahrzeug Allrad (KLFA), sowie um ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF). Den Aufbau KLFA führte die Firma Rosenbauer Österreich GmbH aus Leonding bzw. den Aufbau MTF, die Firma Magirus Lohr GmbH aus Kainbach, durch. Beide Mercedes-Fahrzeuge wurden von der Firma KAPOSI Nutzfahrzeug GmbH, aus Grafenstein, geliefert.

Einzigartig im Bezirk Klagenfurt-Land 

Das KLFA verfügt über eine moderne Ausrüstung für die Brandbekämpfung und die technische Hilfeleistung. Die hydraulische Absenkung im Heck, welche im Einsatzfall anstatt der Tragkraftspritze (TS), auch die gleichzeitig angeschafften beziehungsweise selbst gebauten Rollcontainer für Waldbrand und Hochwasser, eine geschlossene Big Box mit über 500 Liter Volumen, oder die mobile Diesel-Tankstelle mit 425 Liter, aufnehmen kann. Diese Variante ist einzigartig im Feuerwehrbezirk Klagenfurt Land.

259.000 Gesamtkosten

Das MTF wurde nicht nur entsprechend den Baurichtlinien des ÖBFV, sondern mit einer umfangreichen Zusatzbeladung nach taktischem Bedarf, sowie mit einem Kommando Upgrade, bestehend aus einem Funkkartentisch samt PC-Arbeitsplatz, LTE-Modem für mobiles Internet, einer Lautsprecher- und Durchsageanlage ausgestattet. Eine großes LED-Verkehrswarnleitsystem am Dach bietet außerdem einen besonderen Schutz bei Verkehrsunfällen. Die zwei neuen Fahrzeuge stellen eine wesentliche Stütze bei zukünftigen Einsätzen in der Marktgemeinde Magdalensberg und Region dar. Die Gesamtkosten beliefen sich auf rund 259.000 Euro und wurden von der Marktgemeinde Magdalensberg, dem Land Kärnten und der FF Pischeldorf finanziert.

Schlagwörter:
ANZEIGE