fbpx

Zum Thema:

03.12.2020 - 17:44Nach Rechnungs­hof-Urteil: Auch seitens der Politik hagelt es Kritik03.12.2020 - 13:40Neuerliche Ver­handlung: Frei­spruch für Gail­taler Polizei­oberst03.12.2020 - 13:14Rechnungs­hof er­teilt Klagen­furt ver­nichtendes Zeugnis03.12.2020 - 12:54Top: Weltmeister­titel für Klagen­furter Chili­saucen
Aktuell - Klagenfurt
Zwischen Viktringer Ring und Paulitschgasse werden von 16. bis
voraussichtlich 27. November Bauarbeiten durchgeführt und eine Sackgasse
nach Norden eingerichtet.
Zwischen Viktringer Ring und Paulitschgasse werden von 16. bis voraussichtlich 27. November Bauarbeiten durchgeführt und eine Sackgasse nach Norden eingerichtet. © StadtKommunikation

Bis 27. November

Ab Montag Bauarbeiten in der 10.-Oktober-Straße

Klagenfurt – Zwischen dem Viktringer Ring und der Paulitschgasse werden sämtliche Versorgungsleitungen erneuert. In diesem Teilstück wird die 10.-Oktober-Straße nach Norden zur Sackgasse. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis 27. November.

 1 Minuten Lesezeit (153 Wörter)

Am Montag, 16. November, starten auf einem kurzen Teilstück der 10.-Oktober-Straße Infrastrukturmaßnahmen. Sämtliche Versorgungsleitungen wie Kanal, Wasser, Strom, Fernwärme, etc. werden erneuert. Die Versorgungsträger sind untereinander abgestimmt und führen die jeweiligen Arbeiten nacheinander koordiniert durch.

Einfahrt verboten

Aufgrund der baulichen Maßnahmen wird die 10.-Oktober-Straße zwischen dem Viktringer Ring und der Paulitschgasse nach Norden zur Sackgasse. Von Norden nach Süden wird die Einfahrt verboten mit Ausnahme von Anrainerverkehr und Zustelldiensten. Die Fertigstellung der Baustelle erfolgt voraussichtlich am 27. November. Auf die Beschilderung vor Ort ist zu achten.

Umleitungen der Buslinien

Während den Anschlussarbeiten wird dieser Abschnitt in Richtung Norden als Einbahn geführt. Stadtauswärts fahren die KMG-Linien 60 und 90 Umleitung über Landesregierung und Viktringer Ring zum Bürgerheim. Die Umleitung erfolgt nach der Frühspitze ab ca. 8.30 Uhr. Die Arbeiten dauern bis zum 11. Dezember 2020. Es könnte auf den betroffen Linien zu Verspätungen kommen.

Schlagwörter:
ANZEIGE