fbpx

Zum Thema:

26.11.2020 - 19:09Internetbe­kannt­schaften sind keine Bezugs­personen26.11.2020 - 11:53Sieben weitere Corona-Todesfälle und über 500 Neuinfektionen25.11.2020 - 17:01Massentests am 12. und 13. Dezember für Kärntner Bevölkerung25.11.2020 - 10:20Covid-19: Über 700 Neuinfektionen und 7 weitere Todesfälle
Aktuell - Österreich
Heute wurde der harte Lockdown von der Regierung verkündet.
Heute wurde der harte Lockdown von der Regierung verkündet. © Dragan Tatic

Alles Wichtige im Überblick

Harter Voll-Lockdown: Diese Maßnahmen gelten ab Dienstag

Österreich – Heute trat das "virologische Quartett" an die Öffentlichkeit und verkündete die neuen härteren Maßnahmen, die ab nächster Woche gelten. Wir haben das Wichtigste für dich zusammengefasst.

 3 Minuten Lesezeit (373 Wörter) | Änderung am 14.11.2020 - 17.27 Uhr

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) und Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) gaben um 16.30 Uhr die neuen Maßnahmen bekannt, um die Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Grund sind die derzeitigen Rekordzahlen bei den Neuinfektionen in Österreich. Hier das Wichtigste zu den Verschärfungen vom Dienstag, 17. November 2020 bis Sonntag, 6. Dezember 2020 kurz zusammengefasst. Sebastian Kurz bittet: „Treffen Sie niemanden!“.

1. Härtere Ausgangsbeschränkungen

Die Ausgangsbeschränkungen werden ab kommendem Dienstag nun 24 Stunden lang gelten – also den ganzen Tag lang. Vorerst bis 26. November 2020. Kontakt außerhalb des Haushaltes nur mehr mit einem Menschen, Lebenspartner oder „einzelnen engsten Angehörigen bzw. Bezugspersonen“. Damit sind gemeinsame Familienfeiern untersagt. Alleinlebende sollen eine Person definieren, mit der sie Kontakt halten möchten.

Ausnahmen:

  • Unterstützung zu leisten, für Menschen, die Hilfe benötigen
  • Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens (z.B.: Lebensmittel).
  • Für den Beruf.
  • Raus für körperlichen und psychischen Erholung.

2. Lockdown: Schulen im Distance Learning

Pflichtschulen:

  • Kein Regelunterricht sondern Distance Learning
  • Kindergarten & Schulen: Betreuung für diejenigen mit Bedarf

3. Handel muss schließen

Offen bleiben nur:

  • Lebensmittel, Drogerien, Post, Banken und Apotheken: Geschäfte des täglichen Bedarfs sind weiterhin offen.

4. Krankenhäuser

In Kärnten gibt es seit Freitag sowieso schon ein temporär begrenztes Besuchsverbot in allen Kärntner Krankenanstalten und Pflegeheimen.

5. Home Office

Auf Home Office soll umgestellt werden, wo es möglich ist.

6. Dienstleister wie Friseure & Co.:

Körpernahe Dienstleistungen

  • Friseure, Kosmetiker & ähnliches müssen schließen

Zusammenfassung

  • Der „harte Lockdown“ dauert von Dienstag, 17. November 2020 bis Sonntag, 6. Dezember 2020. Die Ausgangsbeschränkungen gelten bis 26. November 2020 – Verlängerung möglich.
  • 77 Prozent der Neuinfektionen können von den heimischen Behörden nicht mehr zurück verfolgt werden.
  • Hilfen, wie Kurzarbeit, werden wieder intensiviert, um Arbeitsplätze weiter abzusichern: Es wird schnell und unbürokratisch geholfen.
  • In den letzten 24h: 474 Neuinfektionen in Kärnten, 7 Personen an bzw. mit Corona verstorben
  • 7.063 Neuinfektionen in Österreich, davon 584 auf Intensivstationen
  • Gesundheitsminister Rudolf Anschober: Neuinfektionen derzeit „fast explosionsartig“ und zweite Welle „gewaltiger“. Situation könnte für Weihnachten wieder stabil sein.
ANZEIGE