fbpx

Zum Thema:

15.01.2021 - 12:52Trauriges Jubiläum: Einige Lokale seit über 300 Tagen geschlossen15.01.2021 - 10:38Das müsst ihr am Impf­tag be­achten15.01.2021 - 07:41Bund will am Wochen­ende erste Öffnungs­schritte prä­sentieren14.01.2021 - 18:56Kärnten: 7.000 Personen in Pflegeheimen geimpft
Aktuell - Kärnten
© Andy Wenzel/ pixabay

So geht es im Bildungsbereich weiter:

Schulen und Kindergärten: Betreuung gesichert

Kärnten/ Österreich – Die Frage stellt sich schon seit mehreren Tagen: Was passiert mit den Kindergärten und Schulen? Heute gab es endlich Antworten

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (108 Wörter) | Änderung am 14.11.2020 - 17.11 Uhr

In einer heutigen Pressekonferenz informierten Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) und Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) über notwendige Maßnahmen, um die Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Kärnten hatte sich bis zuletzt eher gegen eine Schließung der Schulen ausgesprochen.

Bis 6. Dezember

Bildungseinrichtungen werden bis 6. Dezember geschlossen. Schulen stellen auf Fernunterricht um. Für Kinder bis 14. Jahre ist die Betreuung aber weiterhin aufrecht. Es wird auch eine Lernbetreuung sichergestellt. „Die Betreuung ist gesichert, wenn Sie es brauchen“, erklärt Kurz dazu. Anschober verweist hier auf alle Eltern, die lebensnotwendige Arbeit verrichten. Am 7. Dezember sollen Betreuungseinrichtungen als Erstes wieder öffnen.

ANZEIGE