fbpx

Zum Thema:

16.11.2020 - 13:43Bus-und Bahnverbindungen für Schüler ohne Einschränkung12.11.2020 - 09:35Neue Bustaktung: Nutzt ihr die Öffis Villachs?16.09.2020 - 12:12„Mobilität für alle“: Radbutler, E-Scooter und gratis Öffis nutzen08.05.2020 - 10:30Ab 11. Mai: Bus und Bahn in Normalbetrieb
Aktuell - Kärnten
© 5Min

Trotz Ausgangssperre:

So können wir uns weiter fortbewegen

Kärnten – Ab Dienstag, dem 17. November herrscht wieder ein Lockdown, wie wir ihn schon aus dem Frühjahr kennen. Da zwar eine Ausgangssperre herrscht, Personen aber weiterhin arbeiten gehen, informiert das Land Kärnten über öffentliche Verkehrsmittel und Fahrgemeinschaften. 

 1 Minuten Lesezeit (126 Wörter) | Änderung am 14.11.2020 - 18.58 Uhr

Die „neue“ Ausgangssperre wird 24 Stunden am Tag gelten. Die Ausnahmen dafür sind wie folgt:

  • Unterstützung zu leisten, für Menschen, die Hilfe benötigen
  • Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens (z.B.: Lebensmittel).
  • Für den Beruf.
  • Raus für körperlichen und psychischen Erholung.

Fahrgemeinschaften erlaubt

Fahrgemeinschaften sind erlaubt. Pro Sitzreihe dürfen sich zwei Personen mit Mund-Nasenschutz aufhalten.  Ausnahmen gibt es für Transporte von Kindergartenkindern oder für Transporte von Menschen mit Behinderungen, wenn dies aufgrund der Anzahl der Fahrgäste sowie beim Ein- und Aussteigen erforderlich ist.

Öffentliche Verkehrsmittel

Alle Öffis können, wie bisher, benützt werden. In den Fahrzeugen am Bahnhof, an Stationen und an Bushaltestellen ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen und Abstand zu halten.

ANZEIGE