fbpx

Zum Thema:

01.03.2021 - 20:11Villacherin (85) bei Mantel-Verkauf „über den Tisch gezogen“01.03.2021 - 18:32Corona-Maßnahmen: So werden die regionalen Lockerungen aussehen01.03.2021 - 17:33Villach hat gewählt: Das Ergebnis01.03.2021 - 14:52Weitere Öffnungs­schritte für Regio­nen mit niedriger Inzidenz möglich
Aktuell - Villach
© KK

Mehrere Verwarnungen

Mitarbeiter trugen keine Masken: Bis zu 500 Euro Strafe

Villach – Die Stimmung ist angespannt. Immer mehr Menschen hinterfragen die Maßnahmen und manche halten sie auch einfach nicht ein. Die Stadt Villach kontrolliert und ermahnt die Bürger. Vor allem in den Lebensmittelgeschäften gab es viele Verwarnungen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (106 Wörter)

Wir haben mit dem Magistratsjuristen Alfred Winkler über die Bilanz der letzten Woche gesprochen. „Vor allem im Bereich der Verbrauchermärkte mussten wir einige Personen aufgrund der Nichteinhaltung der Maskenpflicht verwarnen“, schildert er die Lage. Insgesamt wurden 31 Verwarnungen ausgesprochen.

Maske nicht unter der Nase oder dem Kinn tragen

Auch Anzeigen gibt es nach dieser Woche. „Einmal im Bereich Lebensmittelgeschäft und einmal im Bereich Lieferdienste. Hier haben jeweils Mitarbeiter keine Maske getragen. Die Strafen werden zwischen 300 und 500 Euro liegen“, so Winkler. Personen die eine Maske trage, diese aber unter der Nase oder dem Kinn tragen werden in Zukunft auch verwarnt und in nächster Folge gestraft.

ANZEIGE