fbpx

Zum Thema:

Politik - Villach
Der Villacher Polit-Quereinsteiger Roman Fantur will bei der nächsten Gemeinderatswahl mit einer eigenen Liste antreten.
Der Villacher Polit-Quereinsteiger Roman Fantur will bei der nächsten Gemeinderatswahl mit einer eigenen Liste antreten. © Montage 5min/UNS

Mit "UNS – Liste Fantur":

Polit-Quer­einsteiger will bei Gemeinderats­wahl antreten

Villach – Weil der Villacher Roman Fantur mit den Ideen und Aktionen der politischen Parteien in Villach nicht immer voll und ganz einverstanden ist, beschloss er, selbst die Zügel in die Hand zu nehmen. Er will bei der nächsten Gemeinderatswahl mit seiner Liste "UNS – Liste Fantur" antreten. Wir haben mit dem Polit-Quereinsteiger gesprochen.

 5 Minuten Lesezeit (626 Wörter)

Der 44-jährige Villacher Roman Fantur bietet unter anderem mit „Improve your ride“ mentales und technisches Motorrad-Training in der Region an. Politisch hat er sich in den letzten Jahren zurückgehalten. Das soll sich aber bis zur nächsten Gemeinderatswahl ändern. Dann will Fantur nämlich mit seiner neu gegründeten Liste „UNS – Liste Fantur“ gegen die Villacher Lokalpolitik antreten.

Woher kommt der Name?

Dadurch, dass Fantur in seinen politischen Tätigkeiten finanziell unabhängig bleiben möchte, habe er sich dazu entschlossen, vorerst eine unabhängige Namensliste anstatt einer eigenen Partei zu gründen. Der Name „UNS – Liste Fantur“ sei, wie der Polit-Quereinsteiger sagt, ganz leicht erklärt: „Egal um welches Thema es geht, es geht immer um UNS.“ Die Meinungen der Villacherinnen und Villacher sollen demnach gehört und in wichtige Entscheidungen der Stadt miteingebunden werden.

„Finde nicht, dass die Dinge in Villach schlecht laufen“

Die Idee zur Gründung einer eigenen Liste und der Plan, bei den Gemeinderatswahlen 2021 anzutreten, sei, laut Fantur, „im Laufe der letzten Jahre gewachsen“. Er sei persönlich oft unzufrieden mit manchen Aspekten des Villacher Polit-Geschehens. Trotzdem stellt er klar: „Ich finde ganz und gar nicht, dass die Dinge in Villach grundsätzlich schlecht laufen, aber hier und da könnte man, mit der stärkeren Einbindung der Bürgerinnen und Bürger, Verbesserungen erzielen.“

Fantur erläutert: „Ich will mit meiner Liste auch eine Alternative für die bisherigen Nichtwähler und die aktuell Unzufriedenen sein.“ Aktuell wird der Villacher noch alleine mit seiner unabhängigen Liste bei der nächsten Gemeinderatswahl antreten, gegen ein bis zwei Mitstreiter mit ähnlichen Vorstellungen, die ihn bei seinen Vorhaben unterstützen, hätte der Villacher jedoch nichts einzuwenden.

Was soll sich in Villach ändern?

Für Fantur steht die Einbindung der Villacherinnen und Villacher in wichtige Projekte und Entscheidungen an erster Stelle. Dadurch sollen bei der Planung von Projekten „festgefahrene Situationen“ aufgelockert werden, so Fantur. Er erklärt: „In Villach ist es sicher nicht ungünstig, wenn auch einmal jemand von den Bürgerinnen und Bürgern mitbestimmen kann.“ Die bereits umgesetzten Ideen lokaler Politiker, die Villacherinnen und Villacher stärker in die Projekte der Stadt einzubinden, sehe Fantur zwar als sehr positiv, bei deren Umsetzung könne jedoch noch nachgebessert werden. Für konkrete Projekte und Veranstaltungen von „UNS – Liste Fantur“ gäbe es, laut dem Polit-Quereinsteiger, bereits einige Pläne. Genauere Informationen dazu würden aber noch folgen.

„UNS – Liste Fantur“ startet Spendenaktion für Schüler

Ein konkretes Projekt wurde von der neu gegründeten Liste Fantur jedoch bereits ins Leben gerufen. Dabei geht es darum, Villacher Schülerinnen und Schüler mit Laptops für das Distance Learning auszustatten. Trotz guter Maßnahmen der Stadt Villach, etwa in Kooperation mit dem deutschen Chip-Hersteller Infineon, gäbe es, laut Fantur, immer noch viele Familien mit schulpflichtigen Kindern, die aktuell keinen Laptop für das Distance Learning haben oder sich diesen nur schwer oder gar nicht leisten können. „Deshalb wird UNS-Liste Fantur versuchen, die Geräte für so viele Schülerinnen und Schüler wie möglich anzuschaffen!“ Am Dienstag wurden bereits vier Laptops an den Direktor der NMS 2 – Villach Lind übergeben. Hier könnt ihr an der Spendenaktion teilnehmen.

Liste benötigt 90 Unterschriften

Um bei der Gemeinderatswahl 2021 überhaupt mit „UNS – Liste Fantur“ antreten zu können, brauche Fantur jedoch noch etliche Unterstützungserklärungen. Diese können im Internet heruntergeladen, unterschrieben und zwischen dem 27. Dezember und dem 18. Jänner im Meldeamt der Stadt Villach bestätigt werden. Fantur bittet, die bestätigten Erklärungen danach im Friseurgeschäft Miri`s Männersache am Standesamtsplatz 3 abzugeben.

Weitere Informationen zu „UNS – Liste Fantur“, der Laptop-Aktion und dem geplanten Antritt bei den Gemeinderatswahlen 2021 findet ihr hier.

ANZEIGE