fbpx

Zum Thema:

14.04.2021 - 10:51Gartenhaus geriet beim Einheizen in Brand14.04.2021 - 09:50Kärntner trennte sich Finger beim Anhänger-Entladen teilweise ab14.04.2021 - 06:32Einbrecher stahlen Geld aus Kauf­haus: Fahndung war ohne Erfolg14.04.2021 - 06:21125 km/h im Ortsgebiet: Raser wird angezeigt
Aktuell - Kärnten
Die A 2 Südautobahn war im Bereich des Gräberntunnels für die Zeit der Bergearbeiten für den kompletten Verkehr gesperrt.
Die A 2 Südautobahn war im Bereich des Gräberntunnels für die Zeit der Bergearbeiten für den kompletten Verkehr gesperrt. © FF Wolfsberg

Auffahrunfall:

Süd­autobahn war nach LKW-Unfall komplett gesperrt

Gräberntunnel – Ein 50 Jahre alter Kraftfahrer aus Oberösterreich lenkte am heutigen Montag, dem 16. November, nachmittags, einen Kraftwagenzug auf der A 2 Südautobahn in Fahrtrichtung Klagenfurt. Im Bereich des Gräberntunnels kam es in weiterer Folge zu einem Unfall.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (94 Wörter) | Änderung am 16.11.2020 - 21.20 Uhr

Vor dem Gräberntunnel wurde im LKW des 50-Jährigen der Notbremsassistent ausgelöst, weil ein davor fahrender PKW wegen eines dort stationären Radars stark abbremste. Durch diesen Bremsvorgang fuhr ein hinter dem Oberösterreicher fahrender 62-jähriger Pole mit seinem LKW dem Kraftwagenzug hinten auf.

A 2 bei Bergearbeiten komplett gesperrt

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, an den Fahrzeugen entstand jedoch großer Sachschaden. Bis zur Bergung der Fahrzeuge musste die A 2 für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Eine Fahndung nach dem PKW-Lenker verlief bisher negativ.

ANZEIGE