fbpx

Zum Thema:

28.11.2020 - 07:45Anzeige: Jugendliche trieben sich nachts herum24.11.2020 - 16:18Heizlüfter verursachte Kellerbrand: 30 Mann im Einsatz22.11.2020 - 07:13Gartenhaus geriet mitten in der Nacht in Brand20.11.2020 - 08:10Feuerwehr­einsatz in Frantschacher Industrie­gebiet
Aktuell - Kärnten
Bevor sie die Einsatzkräfte verständigte, versuchte die 56-Jährige den Brand vorerst selbst mit einem Handfeuerlöscher einzudämmen.
SYMBOLFOTO Bevor sie die Einsatzkräfte verständigte, versuchte die 56-Jährige den Brand vorerst selbst mit einem Handfeuerlöscher einzudämmen. © Pixabay

Rauchentwicklung beim Kachelofen:

Hausbesitzerin versuchte, Brand selbst zu löschen

Bezirk Wolfsberg – Eine 56-jährige Frau aus dem Bezirk Wolfsberg heizte am heutigen Montag, dem 16. November, mittags, ihren Kachelofen im Wohnhaus ein. Dabei kam es zu einer Rauchentwicklung hinter dem Ofen, die die Frau vorerst im Auge behielt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (73 Wörter)

In weiterer Folge entwickelte sich daraus aber ein Zwischendeckenbrand, den die 56-Jährige vorerst selbst mit einem Handfeuerlöscher einzudämmen versuchte, ehe sie die Einsatzkräfte verständigte.

Die im Löscheinsatz stehenden Freiwilligen Feuerwehren Bad St. Leonhard, Wisperndorf und Schiefling, mit 43 Mann, konnten den Brand rasch löschen. Die Erhebungen zur Feststellung der Brandursache stehen noch aus. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Schadenshöhe steht derzeit auch noch nicht fest.

ANZEIGE