fbpx

Zum Thema:

28.11.2020 - 10:12530 weitere Genesene: Coronazahlen leicht rückläufig27.11.2020 - 21:59Ein Mix aus Nebel und Sonne am Samstag27.11.2020 - 21:27Das passiert mit den mangelhaften Schutz­masken27.11.2020 - 18:45Mehr Kärntner er­halten Zu­gang zum Heiz­kosten­zuschuss
Leute - Kärnten
Die Berater sind weiterhin für Hilfesuchende da.
Die Berater sind weiterhin für Hilfesuchende da. © Gollner/Caritas

Die Hand bleibt ausgestreckt:

Caritas steht mit Not­diensten und Bera­tungen weiter­hin zur Seite

Kärnten – Die Caritas Kärnten hält auch während des Voll-Lockdowns ihre Dienste aufrecht. Sie steht mit Notdiensten, Beratungen und Begleitungen allen Menschen zur Seite, die Hilfe brauchen.

 3 Minuten Lesezeit (448 Wörter)

Die Caritas Kärnten ist auch während des zweiten Lockdowns für Familien in Not da. Menschen, welche die Krise mit voller Härte trifft und die nicht mehr wissen, wie sie ihre Rechnungen begleichen und ihren Kühlschrank füllen sollen, erfahren Hilfe in der Sozialberatung. Ansuchen können online heruntergeladen und an [email protected] geschickt oder vor Ort im Foyer der Caritas-Zentrale ausgefüllt und kontaktlos abgegeben werden. Der direkte Draht in die Sozialberatung führt über die Telefonnummer 0463/55 5 60 15.

ANZEIGE
Hilfsanträge können online gestellt oder direkt im Foyer der Caritas-Zentrale abgegeben werden.

Hilfsanträge können online gestellt oder direkt im Foyer der Caritas-Zentrale abgegeben werden. - © Caritas

Sachspendenannahme bleibt offen

Über die Sozialberatung können auch in dringenden Fällen Kleiderpakete bezogen werden, da die Caritas-Läden „carlas“ geschlossen haben müssen. Die Sachspendenannahme in der Adolf-Kolping-Gasse 6 in Klagenfurt bleibt unter Einhaltung strenger Sicherheitsmaßnahmen offen. Auch die Lebensmittelausgabe „LEA“ versorgt nach vorheriger Terminvergabe (0463/55 5 60-37) montags bis donnerstags und Samstag weiterhin hilfesuchende Menschen kostenlos mit Lebensmittelpaketen.

Rund um die Uhr Telefon-Seelsorge

Menschen, die Ängste plagen, sich einsam fühlen oder Suchtprobleme haben, können sich weiterhin persönlich an die Mitarbeiter der Familien- und Lebensberatung, der Männer- wie Suchtberatung sowie an Psychotherapeuten wenden. Wenn gewünscht, gibt es telefonische Beratungen. Rund um die Uhr bleibt außerdem die Telefon-Seelsorge unter der kostenfreien Notrufnummer 142 erreichbar. Wer lieber schreibt, kann das Angebot der E-Mail- oder Chatberatung unter onlineberatung-telefonseelsorge.at nutzen.

Caritas-Kältetelefon zwischen 18 und 6 Uhr erreichbar

Für wohnungs- und obdachlose Menschen stehen die Tagesstätte „Eggerheim“ in der Kaufmanngasse 6 in Klagenfurt und in der Nacht die Notschlafstelle in der Bahnstraße 35 in Klagenfurt zur Verfügung. Das Caritas-Kältetelefon hilft dabei, obdachlosen Menschen einen Schlafplatz anzubieten. Wer bei klirrender Kälte einen obdachlosen Menschen im Freien schlafend bemerkt und allein nicht weiterweiß, kann unter der Nummer 0463/39 60 60 täglich von 18 Uhr abends bis sechs Uhr früh das Kältetelefon erreichen.

magdas LOKAL bietet Menüs zum Mitnehmen

Das Ausbildungslokal der Caritas Kärnten in der Klagenfurter Innenstadt – das magdas LOKAL – setzt auf „Take-aways“: Bestellungen für die beliebten Mittagsmenüs werden täglich ab 10 Uhr unter der Nummer 0463/26 52 20 entgegengenommen und können Montag bis Freitag von 11 bis 14 Uhr abgeholt werden.

Einrichtungen der Caritas folgen den behördlichen Vorgaben

Menschen, die Unterstützung im Haushalt oder bei der Betreuung und Pflege zu Hause brauchen, können die mobilen Dienste der Caritas in Anspruch nehmen. Alle Einrichtungen der Caritas, wie elementare Kinderbildungseinrichtungen, Schulen, Pflegewohnhäuser und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung folgen den behördlichen Vorgaben und Verordnungen.

Die Lerncafés werden wie schon im Frühjahr auf „Ferncafés“ umgestellt, damit die Kinder den Anschluss in der Schule nicht verlieren.

Schlagwörter:
ANZEIGE