fbpx

Zum Thema:

16.04.2021 - 20:00LK-Wahl: Matters­dorfer ist Spitzen­kandidat in St. Veit09.04.2021 - 16:57Prozess: Quarantäne trotz Corona-Infektion missachtet09.04.2021 - 09:24Ideenwett­bewerb geht in die Verlängerung01.04.2021 - 20:45St. Veiter Bürgermeister feierlich angelobt
Politik - Kärnten
© Fritzpress/Stadt St. Veit

Dringende, unaufschiebbare Angelegenheiten

Parteienver­kehr im St. Veiter Rat­haus wird ein­geschränkt

St. Veit an der Glan – Die Stadtgemeinde St. Veit ersucht im Zuge der österreichweiten Maßnahmen gegen das Corona-Virus den direkten Parteienverkehr auf das allernötigste Ausmaß zu beschränken.

 1 Minuten Lesezeit (120 Wörter)

Der Parteienverkehr im Rathaus wird auf ein Mindestmaß eingeschränkt: Von Montag bis Freitag wird der Parteienverkehr von 8 bis 12 Uhr für dringende, unaufschiebbare Angelegenheiten aufrechterhalten. Vorab wird um telefonische Terminvereinbarung unter 04212/5555-0 gebeten. Viele Amtswege können problemlos online rund um die Uhr im Servicebereich der Stadtgemeinde-Website www.stveit.com oder telefonisch erledigt werden. Die Kontaktdaten der Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter sind auf der Website zu finden.

Appell an die St. Veiter

Bürgermeister Martin Kulmer appelliert: „Die Gesundheit unserer Bürgerinnen und Bürger sowie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht an oberster Stelle. Wir müssen alle zusammenhalten, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und Risikogruppen zu schützen. Bitte schränken wir alle unsere sozialen Kontakte ein.“

ANZEIGE