fbpx

Zum Thema:

01.12.2020 - 07:11In Klagenfurt er­strahlt ein Weih­nachts­wunder­land18.11.2020 - 20:57Schön: Spittal ist bald weihnachtlich erleuchtet13.11.2020 - 10:22500 Briefe vom Christ­kind brachten Kinder­augen zum Strahlen13.11.2020 - 08:19Benefizaktion soll bedürftige Kärntner Familien unterstützen
Leute - Kärnten
© pexels

Die Familien-Weihnachtskarten sind gerettet

Familienfotos für Weihnachten: Fotografen dürfen weiterarbeiten

Kärnten – Der zweite Lockdown hat für viele Fragen und Unsicherheiten gesorgt – auch bei den Kunden der Kärntner Berufsfotografen. Landesinnungsmeister Michael Linzer stellt klar: „Die Berufsfotografen dürfen weiterhin arbeiten, unsere Branche ist vom Lockdown nicht betroffen.“ 

 1 Minuten Lesezeit (174 Wörter)

Die Botschaft lautet: Dem Klassiker in der Weihnachtszeit, den professionell aufgenommenen Familienfotos, steht nichts im Wege. Ganz im Gegenteil: Linzer bittet im Namen seiner Kolleginnen und Kollegen um eine rege Nutzung dieses Angebots.

Fotografen leiden enorm unter Corona-Krise

„Die vergangenen Monate waren für unsere Branche sehr hart. Es fanden kaum Hochzeiten, Taufen oder Veranstaltungen statt – und damit wurde uns die Basis unseres Schaffens entzogen.“ Vor allem jene, die sich auf Hochzeits- und Eventfotografie spezialisiert haben, mussten enorme Umsatzeinbußen hinnehmen; aber auch die Schulfotografie, die Porträtfotografie und die Werbefotografie leiden enorm unter der Coronakrise und den verordneten Einschränkungen. „Die Branche liegt brach. Deshalb hoffen wir umso mehr, dass die Weihnachtsfotografie nun gut in Anspruch genommen wird“, sagt der WK-Sprecher der Kärntner Berufsfotografen.

Maßnahmen werden eingehalten

Selbstverständlich sorgen die Berufsfotografen bei ihrer Arbeit für größtmögliche Sicherheit ihrer Kunden: Arbeitsbereiche werden nach jedem Termin desinfiziert, Abstandsregelungen eingehalten und viele weitere Präventionsmaßnahmen getroffen. „Die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter steht an oberster Stelle“, betont der Landesinnungsmeiste

Schlagwörter:
ANZEIGE