fbpx

Zum Thema:

28.11.2020 - 10:12530 weitere Genesene: Coronazahlen leicht rückläufig27.11.2020 - 21:56Armut durch Corona: Stadtrat Scheider schlägt Alarm27.11.2020 - 10:1912 weitere Corona-Todesfälle und über 600 Neuinfektionen26.11.2020 - 11:53Sieben weitere Corona-Todesfälle und über 500 Neuinfektionen
UPDATE | Aktuell - Villach
© 5min

Ergebnisse stehen noch aus

Asylunterkunft Langauen: 109 Infizierte und 193 Personen in Quarantäne

Villach – Im Bundesquartiers für Asylwerber in Villach Langauen wurden nach einer Testreihe mehrere Asylwerber positiv getestet. Alle Personen der Unterkunft befinden sich in Quarantäne. Manche werden möglicherweise verlegt. 

 1 Minuten Lesezeit (128 Wörter) | Änderung am 20.11.2020 - 11.46 Uhr

Bereits Anfang November wurden über 70 positive Coronafälle in Langauen gemeldet. Nun wurde eine zweite Testreihe gestartet.

Asylweber könnten verlegt werden

95 Bewohner des Quartiers wurden positiv auf Covid-19 getestet. Bei 20 Tests wartet man noch auf ein Ergebnis. Alle 193 Asylwerber stehen derzeit unter Quarantäne. „Es könnte sein, dass Personen, die bereits zwei Mal positiv getestet wurden, in ein anderes Quartier verlegt werden. Das ist allerdings Sache des Bundes“, erklärt und Villachs Magistratsjurist Alfred Winkler. Die Einhaltung der Quarantäne wird von der Exekutive überwacht.

Update:

Die ausstehenden Testergebnisse wurden ausgewertet und inzwischen sind es 109 positive Covid-19 Fälle. 33 Personen aus dem Quartier, werden vermutlich in eine andere Asylunterkunft verlegt. Dies entscheidet aber der Bund. Somit befinden sich dann noch 160 Personen in Langauen in Quarantäne.

ANZEIGE