fbpx

Zum Thema:

20.01.2021 - 18:50Gratis FFP2-Masken: SPÖ-Feuer­wehr­referent kritisiert „Wahl­kampf-Show“20.01.2021 - 17:40Nebelmaschine führte zu Brand­einsatz in Villach20.01.2021 - 15:31ÖVP Villach präsen­tiert Liste für die Gemeinde­ratswahl20.01.2021 - 13:43„Rettungskräfte sollen gratis FFP2 Masken erhalten“
Aktuell - Villach
© KK

Weniger Personen am Eis erlaubt

Villacher Eislaufplatz eröffnet nach dem Lockdown

Villach – Mit jetzigem Stand darf der Villacher Eislaufplatz ab 7. Dezember, also direkt nach dem Lockdown seine Türen öffnen. Ab heute wird er schon aufgebaut. Heuer werden aber deutlich weniger Leute auf der Fläche erlaubt sein. 

 1 Minuten Lesezeit (134 Wörter) | Änderung am 23.11.2020 - 11.39 Uhr

Möglich ist die Öffnung, da der Eislaufplatz laut Bundesregierung nicht als „Veranstaltung“ zählt, sondern unter „Nutzung einer Freizeitanlage“ fällt. Mit Ende des Lockdowns startet der Spaß. Das ist, nach heutigem Stand, der 7. Dezember. Aufgebaut wird jetzt schon, da das Eis zehn bis zwölf Tage braucht um sich zu bilden und so knapp bis zur Eröffnung fertig werden kann.

50 statt 100 Personen auf der Eisfläche

„Wir fahren extrem mit der erlaubten Personenzahl herunter. Erlaubt wären 100 Personen. Wir müssen ja aber nicht ausreizen, was erlaubt ist, sondern es geht ja um die Sicherheit“, erklärt Wolfgang Kofler vom Magistrat Villach. Deshalb werde es heuer so geregelt, dass nur 50 Personen zugleich auf der Eisfläche sein dürfen. Generell wird die Eröffnung unter Einhaltung eines strengen Covid-Konzepts stattfinden.

 

ANZEIGE