fbpx

Zum Thema:

18.01.2021 - 20:42Villach ist kreativ: 81 Ideen für Wettbewerb eingelangt18.01.2021 - 17:29Jetzt bei Eisner: Der Across – ein SUV für jedes Abenteuer18.01.2021 - 16:15Silbersee ab Dienstag zum Eislaufen freigegeben18.01.2021 - 14:07Villacher Alpen Arena lädt jetzt auch zum Eis­klettern ein
Leute - Villach
© Pixabay

"Liebes:Leben" von Carola Mair:

Villacher Film­abend gegen Gewalt an Frauen

Villach – Am Mittwoch, 25. November, beginnen die internationalen „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“. Die Stadt zeigt zum Auftakt den Film „Liebes:Leben“ von Carola Mair im Stream.

 1 Minuten Lesezeit (234 Wörter) | Änderung am 23.11.2020 - 19.49 Uhr

Im Jahr der Pandemie ist alles anders. Leider gleichbleibend hoch oder sogar gestiegen ist hingegen die Gewaltbereitschaft gegen Frauen. „Wir in Villach arbeiten seit vielen Jahren intensiv im Gewaltschutzbereich. Das Frauenbüro hat zudem verlässliche Kooperationspartnerinnen und ein breites Netzwerk, um Gewalt zu demaskieren und ihr entgegen zu wirken“, sagt Frauenreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser.

Filmabend als Gedenktag

„Durch die verschärften Maßnahmen des Lockdowns bleibt aber leider zu befürchten, dass die häusliche Gewalt nun noch mehr ins Verborgene gerät. Daher ist es umso wichtiger, Bewusstsein zu schaffen.“ Wie jedes Jahr hat das Frauenbüro Villach mit Frauenbeauftragter Marie-Theres Grillitsch am ersten Gedenktag der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“, am 25. November, einen Filmeabend organisiert. Coronabedingt wird dieser heuer mit Unterstützung des Filmstudios Villach als Livestream abgehalten. Frauenreferentin Sandriesser und Regisseurin Carola Mair geben vorab Interviews, bevor „Liebes:Leben“, ein emotionaler Dokumentarfilm über den Aufbruch von Frauen aus der häuslichen Gewaltspirale, gezeigt wird.

 Facettenreiche Formen der Gewalt

„Gewalt gegen Frauen nimmt viele Formen an. Sie kann psychisch, sozial, sexualisiert oder ökonomisch sein. Neuerdings nehmen Übergriffe in sozialen Medien dramatisch zu. Es gibt quasi keinen Ort, wo diese Art der Unterdrückung nicht geschieht“, gibt Frauenreferentin Sandriesser zu bedenken: „Bewusstsein zu schaffen ist der erste Schritt, um dieses Thema aus der Tabuzone zu holen!“

Filmabend Liebes:Leben

Wann: Mittwoch, 25. November, 18 Uhr
Link: www.filmstudiovillach.at/live-stream/
ANZEIGE