fbpx

Zum Thema:

22.01.2021 - 13:19Bezirks­hauptmann von Hermagor erneut zu Geld­strafe verurteilt22.01.2021 - 06:18Überhitztes Öl löste Küchenbrand aus19.01.2021 - 08:10Verdacht auf Virus-Mutation in Hermagor hat sich nicht be­stätigt17.01.2021 - 06:52Sternspritzer ange­zündet: Christ­baum fing Feuer
Aktuell - Kärnten
Markus Assinger, LAbg. Luca Burgstaller, STR Günter Pernul, Stefan Assinger, Dominik Mörtl, Meinhard Janschitz und Bgm. Siegfried Ronacher
Markus Assinger, LAbg. Luca Burgstaller, STR Günter Pernul, Stefan Assinger, Dominik Mörtl, Meinhard Janschitz und Bgm. Siegfried Ronacher © Stadtgemeinde Hermagor

Finalisieren durch Zusammenhalt:

Haus der Frei­willigen Feuer­wehr Egg im Endspurt

Hermagor – Der Zubau des neuen Feuerwehrhauses in Egg befindet sich äußerlich auf der Zielgeraden.

 1 Minuten Lesezeit (140 Wörter)

Die Baumeisterarbeiten wurden bis auf die Außengestaltung zwischenzeitlich fertiggestellt. In den vergangenen Wochen wurde der Vollwärmeschutz inklusive der Endbeschichtung aufgebracht. Auch sämtliche Tore, Türen und Fenster sind vollständig eingebaut. In den nächsten Tagen ist es geplant mit den Außenarbeiten fortzufahren um diese noch vor dem bevorstehenden Winter zum Abschluss zu bringen. Dadurch können die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr- Egg die Zeit über die Wintermonate mit dem Fortfahren der ausständigen Innenarbeiten nutzen.

Mit viel Herzblut für ein Projekt

Insgesamt wurden bis jetzt bereits über 1.200 Stunden Arbeitsleistung von den freiwilligen Helfern erbracht. Vielen herzlichen Dank für den unermüdlichen Einsatz. „Der Einsatz aller Beteiligten freut mich besonders. Spürbar ist der Zusammenhalt innerhalb der Kameradschaft und auch die mit viel Herzblut verbundene Umsetzung dieses Projekts“, so Bürgermeister Siegfried Ronacher erfreut.

Schlagwörter:
ANZEIGE