fbpx

Zum Thema:

20.01.2021 - 18:35Exekution wurde 35-Jährigen zum Ver­hängnis: Gras­geruch strömte aus Wohnung20.01.2021 - 17:28FPÖ-Stadt­rätin fordert neuer­liche Cash-Back Aktion20.01.2021 - 13:05Fit und aktiv im Alter: Kostenlose Turnvideos für Senioren20.01.2021 - 09:37Klagenfurter Familien­betrieb überzeugte bei 2 Minuten 2 Millionen
Wirtschaft - Klagenfurt
Der Betrieb aus der Klagenfurter Innenstadt musste Insolvenz anmelden.
SYMBOLFOTO Der Betrieb aus der Klagenfurter Innenstadt musste Insolvenz anmelden. © Pixabay

Betrieb bereits geschlossen:

Lokal „Konoba Dalmato“ schlitterte wegen Corona in die Insolvenz

Klagenfurt – Das Lokal "Konoba Dalmato" in der Klagenfurter Innenstadt ist insolvent. Durch die COVID19-Maßnahmen und der angeordneten Betriebsschließung im März 2020 verschlechterte sich die wirtschaftliche Situation massiv. Der Betrieb musste schließen.

 1 Minuten Lesezeit (185 Wörter) | Änderung am 24.11.2020 - 07.18 Uhr

Über zehn Jahre lang war das Lokal „Konoba Dalmato“ ein beliebter Treffpunkt für die Klagenfurter Fischliebhaber. Nun musste der Betrieb aus der Klagenfurter Innenstadt Insolvenz anmelden. „Unser Geschäft hat die Coronakrise nicht überlebt und wir sind gezwungen unseren Betrieb aufzugeben“, teilt der Betreiber des Lokals auf Facebook mit. Am Landesgericht Klagenfurt wurde bereist ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet.

Maßnahmen verschlechterten die wirtschaftliche Situation

Der Unternehmer hat Schulden in der Höhe von 35.000 Euro. Als Ursachen der Insolvenz wird angeführt, dass erste finanzielle Probleme bereits mit Beginn des Jahres 2020 auftraten. Wie der AKV bekannt gab, konnte zum damaligen Zeitpunkt bereits die Miete nicht mehr vollständig beglichen werden. Durch die COVID19-Maßnahmen und der angeordneten Betriebsschließung im März 2020 verschlechterte sich die wirtschaftliche Situation massiv. Eine außergerichtliche Lösung mit der Vermieterin scheiterte.

Das Lokal wird nicht fortgeführt

Sechs Gläubiger sind von der Insolvenz betroffen. Dienstnehmer sind keine mehr beschäftigt. Der Betrieb ist bereits geschlossen. Nach der Verwertung der Aktiva ist ein Abschluss eines Sanierungsplanes beabsichtigt. Das Lokal wird nach heutigem Stand nicht fortgeführt.

ANZEIGE