fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Leben - Villach
v.l.n.r.: VS Pogöriach Wedam-Gasser, Vbgm.in Hochstetter-Lackner, NP Ranger Abuja, VS Pogöriach Karitnig, Fellacher Jagdgesellschaft Dewath
v.l.n.r.: VS Pogöriach Wedam-Gasser, Vbgm.in Hochstetter-Lackner, NP Ranger Abuja, VS Pogöriach Karitnig, Fellacher Jagdgesellschaft Dewath © Stadt Villach

Tolle Aktion!

Schüler ge­stalteten Fleder­maus-Ersatz­quartiere für den Natur­park

Naturpark Dobratsch – Toll! In Zusammenarbeit mit der Arge NATURSCHUTZ wurden im Naturpark Dobratsch Fledermaus-Ersatzquartiere mit den Schülern der Naturpark Bildungseinrichtungen geschaffen.

 2 Minuten Lesezeit (250 Wörter)

Die sogenannten Fledermausbretter wurden vor dem zweiten Lockdown liebevoll, kreativ und individuell gestaltet. Beim Anbringen an die Hochsitze und Stallgebäude erfuhren die Kinder zudem Wissenswertes über den Naturpark und seine tierischen Bewohner.

Naturparkreferentin bedankt sich für gelungenes Ergebnis

„Der Naturpark Dobratsch ist nicht nur eines der beliebtesten Naherholungsgebiete Kärntens, sondern auch geschützter Lebensraum für zahlreiche, zum Teil leider gefährdete Arten. […] Als Naturparkreferentin darf ich mich daher ganz herzlich für die überaus gelungenen Ergebnisse bedanken“, freut sich Villachs Naturparkreferentin, Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter- Lackner.

Beitrag für die Erhaltung der ökologischen Vielfalt

Äußerst bewährt hat sich die Anbringung an der Außenseite von Jagdkanzeln. Die Ersatzquartiere sind ein wichtiger Beitrag für die Erhaltung der ökologischen Vielfalt. Ob diese Ersatzquartiere von den Fledermäusen auch tatsächlich angenommen werden, wird jährlich vom Naturpark Dobratsch kontrolliert. Diese Kontrolle kann aber auch durch die zuständigen Jägerinnen und Jäger erfolgen.

Fledermäuse stehen auf der Roten Liste

Fledermäuse – Microchiroptera zählen zu den am stärksten gefährdeten Tiergruppen Mitteleuropas. Der Rückgang geeigneter Jagdgebiete, kombiniert mit dem Einsatz von Insektenbekämpfungsmittel macht ihnen das Leben schwer. Viele heimische Fledermäuse stehen auf der Roten Liste Österreichs. Aufgrund von Umbau- und Renovierungsarbeiten von Gebäuden haben spaltenbewohnende Fledermäuse heutzutage immer weniger Möglichkeiten ein passendes Quartier zu finden. Sogenannte Fledermausbretter bieten sich daher als Alternative an, um diesen Verlust auszugleichen. Hier geht’s zur Bauanleitung.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.