fbpx

Zum Thema:

20.01.2021 - 18:50Gratis FFP2-Masken: SPÖ-Feuer­wehr­referent kritisiert „Wahl­kampf-Show“20.01.2021 - 17:40Nebelmaschine führte zu Brand­einsatz in Villach20.01.2021 - 15:31ÖVP Villach präsen­tiert Liste für die Gemeinde­ratswahl20.01.2021 - 13:43„Rettungskräfte sollen gratis FFP2 Masken erhalten“
Aktuell - Villach
© KK

Laut Statistik

Lockdown 2.0: So viele Villacher bleiben daheim

Villach – Wie schon im Frühjahr herrscht seit fast genau einer Woche ein "harter Lockdown". Doch wie verhalten sich die Villacher? Bleiben noch mehr zu Hause als im ersten Lockdown? Die Antwort zeigt eine Bewegungsanalyse von Invenium Data Insights.

 1 Minuten Lesezeit (214 Wörter) | Änderung am 23.11.2020 - 21.38 Uhr

Schon im Frühjahr haben wir über dieses Phänomen berichtet. Um analysieren zu können, wie sich die Bewegungsabläufe der österreichischen Bevölkerung ändert, hat sich die Regierung an Invenium Data Insights gewandt. „Die Daten werden anonymisiert, auf Gemeindeebene ohne Rückführbarkeit auf Einzelpersonen, im Einklang mit den strengen Datenschutz-Regulativen und mit einem TÜV geprüften Anonymisierungsverfahren durch deren Partner A1 auch der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt“, heißt es seitens des Unternehmens.

12 Prozent bleiben daheim

ANZEIGE
© OpenMapTiles © OpenStreetMap contributors

© OpenMapTiles © OpenStreetMap contributors - © © OpenMapTiles © OpenStreetMap contributors

Woher kommen die Daten?

ANZEIGE