fbpx

Zum Thema:

15.01.2021 - 19:26Rudolfinum: Landesmuseum auf dem Weg zur Wiedereröffnung15.01.2021 - 12:05Drei Amphibien­tümpel ent­stehen am Lend­spitz15.01.2021 - 11:39Flughafen Klagenfurt: 76 Prozent weniger Passagiere als 201915.01.2021 - 09:36Busfahrpläne bleiben bis Lockdown Ende gleich
Leute - Klagenfurt
Unsere Redakteurin Jannine hat gemeinsam mit ihren Freunden
Unsere Redakteurin Jannine hat gemeinsam mit ihren Freunden "Exit the Room Online" für euch getestet. © 5min

Im Lockdown Freunde treffen

Online-Test: Konnten wir dem virtuellen Escape Room entfliehen?

Klagenfurt – Löst du gerne Rätsel und gehst Geheimnissen auf den Grund? Spielst du gerne Hobbydetektiv und weißt bei Filmen oft schon im Voraus wie sie ausgehen? Dann sind Escape Rooms genau das Richtige für dich. Auch jetzt im Lockdown musst du auf diesen Rätselspaß nicht verzichten, denn "Exit the Room" gibt es auch als Online-Game. Wir haben diese Möglichkeit für euch getestet.

 6 Minuten Lesezeit (762 Wörter)

Es gibt viele herausfordernde Aufgaben, die sich in den Escape Games verstecken. Du musst logisch denken, kombinieren, kreativ sein und vieles mehr. Alleine ist ein Lösen der Aufgaben oft gar nicht möglich, deswegen brauchst du ein Team aus Freunden, Familie oder Kollegen. Alle Escape Rooms sind derzeit aufgrund des Lockdowns geschlossen. Doch auf den coolen Spaß musst du trotzdem nicht verzichten. Wir haben den Online Escape Room für dich getestet.

ANZEIGE
Unsere Redakteurin Jannine hat das Online-Abenteuer für euch getestet.

Unsere Redakteurin Jannine hat das Online-Abenteuer für euch getestet. - © 5min

Wie kann das online funktionieren?

In einem Live Online Escape Room kannst du verschiedenste Fluchtspiele ausprobieren – und das, ohne deine Wohnung zu verlassen. „Ich konnte mir anfangs nicht vorstellen, wie das funktionieren soll“, beschreibt unsere Redakteurin Jannine, die das Spiel mit ihren Freunden getestet hat. In dem Online-Abenteuer befindest man sich in einem echten Escape Room, den man mithilfe eines Spielleiters erkunden kann. Durch die Webcam könnt ihr genau dasselbe sehen wie er. So fühlt ihr euch als wärt ihr direkt in dem Raum. Eine coole Möglichkeit online und vollkommen „coronakonform“ ein Abenteuer mit deinen Freunden zu erleben!

ANZEIGE
Mithilfe eines Spielleiters konnten wir den Raum virtuell begehen und Handlungen durchführen.

Mithilfe eines Spielleiters konnten wir den Raum virtuell begehen und Handlungen durchführen. - © 5min

Los geht das Abenteuer!

Zu Beginn loggt man sich in ein gemeinsames Zoom-Meeting ein, dass der Spielleiter bereitgestellt hat. „Zuerst wurde uns mit der Kamera der Raum und alle Gegenstände gezeigt“, sagt Jannine. „Dann durften wir bestimmen, was als nächstes getan werden soll.“ In dem Game „Wizard“ ging es darum als Zauberlehrling den Meisterzauberer Tambeldor durch das Finden eines Überlebenselixiers vor dem Tod zu retten. „Es war seltsam einem fremden Menschen zu sagen, was er tun soll“, erinnert sich unsere Testerin. Der Raum muss nach Hinweisen durchsucht werden, wie als wären die Spieler wirklich in dem realen Zimmer. „Nach anfänglicher Skepsis konnten wir uns auf das Spiel einlassen und es war, als wären wir direkt vor Ort“, so Jannine.

Schublade öffne dich!

„Wir konnten immer mehr Hinweise, lateinische Zauberformeln und mystische Gegenstände finden und uns in den nächsten Raum spielen“, beschreibt Jannine. „Jedes Mal, wenn eine Schublade aufging oder etwas zu Leuchten begann, fühlte ich mich wieder wie ein kleines Kind und war richtig aufgeregt“, schmunzelt unsere Redakteurin. Der Spielleiter verhielt sich genauso wie es ihm gesagt wurde. Er versuchte Türen zu öffnen, hob Gegenstände auf und drückte auf leuchtende Knöpfe. „Die Schwierigkeit bestand darin, dass wir oft alle durcheinander sprachen und jeder etwas anderes ausprobieren wollte“, erklärt Jannine. „Es dauerte einige Zeit, bis wir uns als Team online zusammenfinden konnten.“

Die Zeit läuft…

Für das gesamte Spiel hat man, wie in einem realem Escape Room, 60 Minuten Zeit. „Nachdem wir ja nicht vor Ort waren, konnten wir einzelne Hinweise durch einen Code als Foto auf unseren Computer laden“, so die Testerin. „So konnten wir zum Beispiel lateinische Texte übersetzen oder Symbole zuordnen.“ Als kleine Hilfe kann man den Spielleiter auch um Tipps bitten. „Nachdem man warten muss, bis der Spielleiter einzelne Möglichkeiten ausprobiert hat, geht ja auch mehr Zeit verloren, als wenn jeder im Raum eine Idee ausprobiert.“ Nach vielen kniffligen Aufgaben und spannenden Hinweisen konnte das Team schließlich das „Elixier des ewigen Lebens“ finden. „Es war ein richtiges Erfolgserlebnis und wir haben als Team virtuell auf unseren Gewinn angestoßen.“

ANZEIGE
Gemeinsam als Team konnten wir den Online Escape Room lösen.

Gemeinsam als Team konnten wir den Online Escape Room lösen. - © 5min

Fazit

Für unsere Redakteurin und ihr Team war der Online Escape Room ein lustiger Zeitvertreib. „Es ist schön mit seinen Freunden gemeinsam in dieses Abenteuer zu gehen, gerade jetzt in der Lockdownzeit, wo wir uns nicht treffen können“, resümiert Jannine. Trotzdem gehe das Gefühl eingesperrt zu sein und der Adrenalinkick, wenn man falsche Entscheidungen trifft, online etwas verloren. „Mir fehlte das selbst Ausprobieren. Das Gefühl die Gegenstände selbst mit den eigenen Händen zu erkunden.“ Hilfreich wären auch zwei Bildschirme, wenn man zum Beispiel Hinweise vergleichen muss oder mit der Übersetzungstafel arbeitet. „Beim ständigen hin und her klicken geht wertvolle Zeit verloren. Zudem kann man sich online schwer ausreden, wer welche Aufgabe übernimmt, so haben wir Zeit vertrödelt.“ Insgesamt war das Online-Abenteuer aber ein großer Spaß. „Wir haben uns als Freunde trotzdem verbunden gefühlt und das Spiel ist auf jeden Fall eine lustige Alternative in der Lockdownzeit und darüber hinaus.“

ANZEIGE