fbpx

Zum Thema:

17.01.2021 - 20:19Allein, unterkühlt und verletzt im Wald: „Leute machten Fotos statt zu helfen“17.01.2021 - 18:47Adler gewinnen gegen die Bullen: 3:2 für den VSV17.01.2021 - 12:54Grüne Villach kritisieren „Alibi-Aus­schreibung“ des Stadt­marketings16.01.2021 - 19:42Für neue Kinderzimmer: 10.450 Euro beim Sozialadvent gesammelt
Leute - Villach
Kulturreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser mit dem neuen Museumsjahrbuch.
Kulturreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser mit dem neuen Museumsjahrbuch. © StadtVillach/Santner

Spannender Lesestoff:

Villacher Geschichte wird auch heuer per Jahr­buch vor­gestellt

Villach – Auch das diesjährige Villacher Museumsjahrbuch erzählt spannende Geschichten über den Fasching, über Ehrenbürger sowie ein modernes Landschaftsreliefmodell.

 1 Minuten Lesezeit (144 Wörter)

Das 57. Museumsjahrbuch der Stadt bietet wieder einiges Neues aus Alt-Villach. „Auch das heurige Museumsjahrbuch spannt wieder einen lesenswerten Bogen über markante Stationen der Geschichte unserer Stadt“, so Kulturreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser. „Man erfährt  viel aus den vergangenen Tagen Villachs. Die Themenpalette ist äußerst breit.“

ANZEIGE
Die Villacher Geschichtsliteratur kann im Museum vorbestellt werden.

Die Villacher Geschichtsliteratur kann im Museum vorbestellt werden. - © StadtVillach/Santner

Fasching und Alpenverein

Zahlreiche Bilder im Museumsjahrbuch belegen den Faschingsumzug 1949 vom Unteren Gailtal bis nach Villach im Beitrag „Geschichte des Faschings“. Auch dem Villacher Alpenverein ist ein Beitrag gewidmet. Das Jahrbuch endet mit einem Beitrag über „Europas größtes Landschaftsreliefmodell“. Daher ziert ein Relieffoto das Cover des Museumsjahrbuches 2020.

Infos zum Jahrbuch

Das Museumsjahrbuch 2020 der Stadt Villach ist nach dem Lockdown im Museum erhältlich. Um telefonische Voranmeldung unter T: 04242/205-3500 oder per Mail an [email protected] wird gebeten.

ANZEIGE