fbpx

Zum Thema:

18.01.2021 - 21:48Heute lacht die Sonne am Vormittag vom Himmel18.01.2021 - 17:03Lieferverzögerung: 1.100 Impf­dosen weniger für Kärnten18.01.2021 - 16:44Corona-Überblick: So ist die aktuelle Lage in Kärnten18.01.2021 - 13:42Sport- und Freizeitbetriebe: „Haben nicht mal den Ansatz einer Öffnung“
Wirtschaft - Kärnten
© pixabay

Online Sprechtage für Mitarbeiter

„Wintertourismus muss mit Präven­tionskonzepten ermöglicht werden“

Kärnten – Der Landesvorsitzende der Gewerkschaft vida, Hermann Lipitsch, hielt heute den ersten Online Sprechtag für Gastronomie und Tourismus ab. Dabei wurde klar festgestellt: " Der Wintertourismus muss mit Präventionskonzepten ermöglicht werden!"

 1 Minuten Lesezeit (194 Wörter) | Änderung am 24.11.2020 - 19.21 Uhr

Interessierte konnten ihre Fragen schon im Vorfeld zusenden oder diese live stellen. Die zuständigen Arbeitsrechtssekretäre Anna Michorl und Heimo Mauczka, standen für Detailfragen zum Arbeitsrecht ebenfalls online zur Verfügung und konnten schnell und effizient weiterhelfen. „Die brennendsten Themen sind derzeit die Verlängerung der Kurzarbeit, die darin zu erbringende Arbeitszeit und die 100 Euro Trinkgeldpauschale“, berichtet Hermann Lipitsch.

Präventionskonzept soll Wintertourismus retten

Großes Thema war bei den Bediensteten im Tourismus auch die gestrige Forderung der italienischen Regierung nach Schließung aller Skigebiete bis nach Weihnachten. Dazu Hermann Lipitsch: „Die MitarbeiterInnen und die Betriebe haben im Sommer gezeigt, wie man mit Präventionskonzepten unseren Gästen einen sicheren Urlaub ermöglichen kann, dies sollte auch im Wintertourismus möglich sein, sofern es die epidemiologischen Zahlen zulassen“.

Weitere Sprechtage geplant

„Mit ist es persönlich wichtig zu zeigen, dass wir als Gewerkschaft auch im strengen Lockdown für unsere Mitglieder da sind und ihre Interessen vertreten. Wenn viele aufgrund der Unsicherheit nun nicht zu uns kommen können, kommen wir (online) zu ihnen“, betont Hermann Lipitsch der diesen Online Sprechtag unbedingt ausbauen will und bereits demnächst einen Facebook – Sprechtag plant.

ANZEIGE