fbpx

Zum Thema:

18.01.2021 - 20:42Villach ist kreativ: 81 Ideen für Wettbewerb eingelangt18.01.2021 - 17:29Jetzt bei Eisner: Der Across – ein SUV für jedes Abenteuer18.01.2021 - 16:15Silbersee ab Dienstag zum Eislaufen freigegeben18.01.2021 - 14:07Villacher Alpen Arena lädt jetzt auch zum Eis­klettern ein
Sport - Villach
Am Bild VSV-Geschäftsführer Andreas Napokoj mit VSV-Neuzugang Michael Raffl.
Am Bild VSV-Geschäftsführer Andreas Napokoj mit VSV-Neuzugang Michael Raffl. © VSV/Krammer

Zurück im VSV-Trikot:

NHL-Star Michael Raffl ist zurück im Adlerhorst

Villach – VSV-Sponsor Wettanbieter William Hill ermöglicht Villacher NHL-Power für den EC GRAND Immo VSV: Michael Raffl von den Philadelphia Flyers wird nach neun Jahren wieder das VSV-Trikot tragen.

 3 Minuten Lesezeit (466 Wörter)

Ob Raffl bereits am Dienstag im Derby (Beginn: 19.15 Uhr) gegen den Lokalrivalen aus Klagenfurt im Einsatz sein wird, hängt noch davon ab, ob alle notwendigen Dokumente rechtzeitig in Villach eintreffen. Das bestätigte am heutigen Samstag, dem 28. November, VSV-Sportvorstand Gerald Rauchenwald: „Die Freigabe der Philadelphia Flyers ist da. Wir warten aber noch auf eine Bestätigung von US Hockey, dem amerikanischen Eishockeyverband sowie der NHL. Ob Michi deshalb schon im Derby erstmals für den EC GRAND Immo VSV auflaufen wird, entscheidet sich wohl erst am Dienstag!“

Raffl: „Ich habe hier gelernt, Eishockey zu spielen.“

Der VSV-Transfercoup konnte Dank Sponsor „William Hill“ perfekt gemacht werden: Michael Raffl, der bereits seit einiger Zeit Trainingsgast bei den Blau-Weißen ist, wird das „Adler“-Trikot tragen. Michael Raffl selbst kann einen Einsatz für die „Adler“ kaum mehr erwarten: „Es ist schon ein ganz besonderes, ja richtig lässiges Gefühl, das blau-weiße Trikot wieder über zu streifen. Ich bin ja ein echter Villacher, die Stadthalle ist seit meinem 3. Lebensjahr quasi mein zweites Zuhause. Ich habe hier das Eishockeyspielen erlernt. Es macht mich stolz, wieder für den VSV zu spielen. Ich freue mich sehr und hoffe, dass es vielleicht schon im Derby klappt. Das wär richtig cool!“ Der Villacher NHL-Star wird nach neun Jahren erstmals wieder für den VSV in einem Pflichtspiel am Eis stehen – mit einem mit „William Hill“ gebrandeten „Adler“-Trikot und natürlich mit seiner Rückennummer 12.

Nominierung ins NHL-Play-off-Team „Rest der Welt“ 2020

Die starken Leistungen von Michael Raffl für die „Flyers“ im heurigen NHL-Play-off haben ihm auch eine besondere Würdigung eingebracht: Der Stürmer der Philadelphia Flyers wurde von den Experten des amerikanischen Eishockey-Fachmagazins „The Hockey News“ ins Play-off-Team „Rest der Welt“ nominiert, für das Spieler außerhalb der sechs Top-Nationen (Kanada, USA, Russland, Schweden, Finnland, Tschechien) in Frage kamen. Raffl hatte trotz einer Verletzung in neun Play-off-Spielen vier Tore erzielt und wurde unter anderem neben Liga-MVP Leon Draisaitl (Edmonton Oilers), Stanley-Cup-Sieger Erik Cernak (Tampa Bay Lightning) und NHL-Finalist Andrej Sekera (Dallas Stars) nominiert.

Beim VSV hat alles begonnen…

Michael Raffl lernte im Nachwuchs des EC VSV das Eishockeyspielen. Mit 17 Jahren gab er in der Saison 2005/06 sein Debüt in der Kampfmannschaft in der Österreichischen Eishockey-Liga, ein Jahr später war er Stammspieler. In sechs Jahren erzielte er bis 2011 in 260 Liga-Spielen 146 Scorerpunkte, davon 75 Tore allesamt für seinen Heimatverein. Nach einem Jahr in Schweden wurde er 2013/14 von den Philadelphia Flyers verpflichtet. Er feierte sein Debüt in der NHL am 12. Oktober 2013 gegen die Detroit Red Wings. Sein erstes NHL-Tor erzielte Raffl am 9. Dezember 2013 im Spiel gegen die Ottawa Senators und wurde zu einem ganz wichtigen Teil der Flyers-Mannschaft. In insgesamt 498 NHL-Spielen konnte Michi Raffl bisher über 160 Punkte, davon 83 Tore , in der besten Eishockey-Liga der Welt jubeln.

ANZEIGE