fbpx

Zum Thema:

03.01.2021 - 17:16Villacher bei Lawinen­abgang in Salz­burg ver­schüttet23.12.2020 - 10:28Rote Nasen über­raschen Kranke mit Mini-Christ­baum und Musik30.11.2020 - 14:12Rote Nasen zu Besuch: „Sogar Passanten sind zu Tränen gerührt“23.11.2020 - 18:26Darum er­strahlt das LKH-Verwaltungs­gebäude in Orange
Leute - Villach
Mit lustigen Requisiten und einer Hebebühne besuchten die Rote Nasen Clowndoctors heute die Patientinnen und Patienten im LKH Villach.
Mit lustigen Requisiten und einer Hebebühne besuchten die Rote Nasen Clowndoctors heute die Patientinnen und Patienten im LKH Villach. © Rote Nasen

Humor ist so wichtig wie noch nie

Rote Nasen beim LKH-Villach: „Die Freude war unglaublich groß“

Klagenfurt – Um auch in der aktuellen Situation ein Lächeln in das Leben derjenigen zu bringen, die es gerade am Dringendsten benötigen, besuchten heute die Rote Nasen Clowndoctors die Patientinnen und Patienten im LKH Villach. Mit lustigen Requisiten und einer Hebebühne wurde sowohl großen als auch kleinen Patienten ein wenig Freude geschenkt.

 2 Minuten Lesezeit (294 Wörter) | Änderung am 30.11.2020 - 18.09 Uhr

„Die Kunst der Berührung auf höchstem Niveau, nämlich 20 Meter hoch“, erzählt Christian Moser, der einer der viel Clown-Doktoren ist, schmunzelnd. Die Rote Nasen Clowndoctors besuchten heute nämlich Patientinnen und Patienten in Kärntner Krankenhäusern mit einem außergewöhnlichen Hilfsmittel – einem Fahrzeug von Taf Rent mit Hebebühne. Am Vormittag waren die Clowndoctors beim Klinkum Klagenfurt aktiv, am Nachmittag war das LKH Villach an der Reihe.

Positive Erlebnisse für kleine und große Patienten

„Mir ist aufgefallen, dass Menschen momentan wie ausgehungert nach positiven Geschichten, Humor und Lachen sind. Sie öffnen sich uns und freuen sich wahnsinnig über unseren Besuch“, erzählt Christian Moser, der bereits seit 25 Jahren ein Rote Nasen Clowndoctor ist. Bei der heutigen Aktion im LKH Villach sei besonders auffällig gewesen, dass sich nicht nur die kleinen Patientinnen und Patienten über den Besuch freuten. „Manche, sogar bereits bettlegrige Patienten, sind an das Fenster geschoben worden, weil sie uns unbedingt zuwinken wollten. Andere haben ihr Fenster geöffnet, mit uns gesungen und uns ihre Dankbarkeit ausgedrückt“, erzählt Moser und erklärt weiter: „Wenn ich merke, wie sehr es den Patienten, aber auch den Angestellten des Krankenhauses gut tut, frei zu lachen, dann ist das mehr Lohn für mich als alles andere.“

Moser bedankt sich besonders bei der Firma Taf Rent, die bereits seit längerem die Aktionen der Rote Nasen Clowndoctors mit der Bereitstellung der Hebebühne unterstützt. Die Rote Nasen Clowndoctors sind auch weiterhin unermüdlich im Einsatz, um Menschen Freude zu bringen. Curt Goetz sagte schon damals: „Humor ist nicht erlernbar. Neben Geist und Witz setzt er vor allem ein großes Maß an Herzensgüte voraus, an Geduld, Nachsicht und Menschenliebe.“

ANZEIGE