fbpx

Zum Thema:

20.01.2021 - 18:50Gratis FFP2-Masken: SPÖ-Feuer­wehr­referent kritisiert „Wahl­kampf-Show“20.01.2021 - 17:40Nebelmaschine führte zu Brand­einsatz in Villach20.01.2021 - 15:31ÖVP Villach präsen­tiert Liste für die Gemeinde­ratswahl20.01.2021 - 13:43„Rettungskräfte sollen gratis FFP2 Masken erhalten“
Leute - Villach
© KK

Für besondere Leistungen

Ehrenzeichen „Arnoldstein De­cus“ an Peter Wies­flecker verliehen

Arnoldstein – Bürgermeister Erich Kessler konnte kürzlich das Ehrenzeichen „Arnoldstein Decus“ an Priv.-Doz. Mag. DDr. Peter Wiesflecker MAS, LL.M, MA für hervorragende öffentliche, wirtschaftliche und wissenschaftliche Leistungen verleihen. 

 1 Minuten Lesezeit (163 Wörter)

Seit vielen Jahren schon schreibt Wiesflecker regelmäßig Beiträge über die Arnoldsteiner Geschichte, deren Familien und Wirtschaftsbetriebe. Nicht unwesentlich beteiligt war er an der Aufnahme der Untergailtaler Kirchtagsbräuche in das UNESCO Weltkulturerbe im Jahr 2018. Immer wieder geht er auch an die Schulen, um mit den Schülern die Geschichte ihres Heimatortes und der Region kindgerecht aufzuarbeiten und so das Bewusstsein für die Heimat zu stärken. Eine der letzten Publikationen in diesem Bereich war das Buch „ohne Grenzen – brez meja – senza confini“, eine Spurensuche in einer „Grenzregion“ gemeinsam mit den Volksschulen St. Leonhard b./S. und Gödersdorf.

Ehrenzeichen für Elisabeth Nutschnig

Bürgermeister Kessler war es eine Freude, am selben Tag das Ehrenzeichen der Marktgemeinde Arnoldstein an Elisabeth Nutschnig übergeben zu können. Die Blumenhandlung Nutschnig ist aus dem Arnoldsteiner Wirtschaftsleben nicht mehr wegzudenken, zumal der Betrieb schon seit über 40 Jahren als Familienbetrieb geführt wird. Zuverlässige Handwerksarbeit, freundliche Bedienung und kompetente Beratung zeichnen das Unternehmen aus.

Schlagwörter:
ANZEIGE