fbpx

Zum Thema:

06.03.2021 - 11:14Cool: Eis-Greissler startet heute in die Saison06.03.2021 - 09:36Schwerer Auto­unfall forderte zwei Todesopfer06.03.2021 - 08:09Auto prallte gegen Hausmauer: Zwei Personen eingeklemmt06.03.2021 - 07:46Rotjacken qualifizieren sich für die Champions Hockey League
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay | stevepb / Symbolfoto

Fortsetzung des Strafverfahrens

Drogen­handel im großen Stil: Mehrere Schwarz­afrikaner vor Ge­richt

Klagenfurt – Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag kommt es am Landesgericht Klagenfurt zu einer Fortsetzung des Strafverfahrens gegen 19 Schwarzafrikaner, denen zur Last gelegt wird, Drogenhandel im großen Stil betrieben zu haben.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (76 Wörter) | Änderung am 14.12.2020 - 07.42 Uhr

Den Angeklagten wird zur Last gelegt in verschiedenen Täterschaftsformen eine das 25-fache der Grenzmenge übersteigende Menge an Heroin und Kokain aus dem In- und Ausland beschafft, verpackt und teilweise als Mitglieder einer Verbindung einer größeren Anzahl von Menschen in Kärnten verkauft zu haben. Das Verfahren wird vor dem Geschworenengericht abgehalten. Den Angeklagten droht eine Strafdrohung von zehn bis zwanzig Jahren oder lebenslanger Freiheitsstrafe. Die Angeklagten werden durch Verfahrenshilfeverteidiger vertreten. Es gilt die Unschuldsvermutung.

ANZEIGE