fbpx

Zum Thema:

23.02.2021 - 09:43„Lost Places“ und Gravelbike-Touren: Cooles Angebot am Wörthersee17.02.2021 - 12:59Spitzen­koch Wallner plant neues Gourmet-Restaurant am Wörthersee17.02.2021 - 09:12Cool: Graffiti-Künstler (15) rettet beschmierte Wahlplakate14.02.2021 - 14:24Wahlplakate in Pörtschach mit „Nazi-Schmiere­reien“ verunstaltet
Wirtschaft - Klagenfurt
Mit Johannes Muchitsch verliert die Schlossvilla Miralago seinen Hausherrn.
Mit Johannes Muchitsch verliert die Schlossvilla Miralago seinen Hausherrn. © Schlossvilla Miralago

An der Ostbucht

Villa Miralago: Johannes Muchitsch verlässt Hotel und verkauft Inventar

Pörtschach – Die Schlossvilla Miralago in Pörtschach verliert ihren „Hausherrn“. Chef Johannes Muchitsch zieht sich zurück.

 1 Minuten Lesezeit (192 Wörter) | Änderung am 17.12.2020 - 11.13 Uhr

Seit 2006 hat Johannes Muchitsch als Sommergast, Hotelier und Gastronom die  Schlossvilla Miralago am Wörthersee betrieben. Die einzigartige Immobilie in der Pörtschacher Ostbucht entwickelte sich über die vergangenen elf Jahre unter seiner Leitung  zu einem der führenden Hotelbetriebe am Wörthersee. Vor allem seine Kreativität zeichnete ihn besonders aus: Zahlreiche Events wie „Dinner on the Lake“, kulturDIREKT oder dem ersten Bootskonzert der Welt hat Muchitsch hier gegründet. Berühmtheit erlangte die Schlossvilla Miralago auch als begehrte Hochzeits – Location mit bis zu 20 Hochzeiten pro Jahr.  Die Villa wird seit Jahren in die Top 10 Locations Österreichs gewählt. Nun wird sich hier viel verändern.

Hotelier verabschiedet sich

Nun ist für Johannes Muchitsch die Zeit gekommen,  „Servus“ und „küss die Hand“ zu sagen, wie er selbst erzählt. Der mit Jahresende auslaufende Pachtvertrag mit dem Eigentümer wurde nicht verlängert. Muchitsch verlässt das Miralago und „wird sich in Zukunft wieder als Gast am geliebten Wörthersee erholen“, sagt er. Am Samstag dem 19. Dezember 2020 werden ausgesuchte Ausstattung und Inventar der Schlossvilla Miralago zum Verkauf angeboten (von 9 bis 15 Uhr).

ANZEIGE