fbpx

Zum Thema:

26.02.2021 - 21:26Sieg gegen die Graz99ers: Freude bei den VSV-Adlern26.02.2021 - 19:03Einbruch in Villacher Geschäft: Täter hatten es auf Bargeld abgesehen26.02.2021 - 18:01Baustelle: Anfang März kommt es in der Italiener Straße zu Verzögerungen26.02.2021 - 15:27Wohlfühlstudio CorpoSana: „Wir freuen uns sehr auf euch“
Politik - Villach
© KK

Vor den Feiertagen:

Villacher Bürger­meister fordert Landes-Test­straßen in allen Bezirken

Villach – Die Stadt Villach arbeitet derzeit intensiv an der Vorbereitung der kommenden Corona-Tests. Bürgermeister Günther Albel fordert nun das Land Kärnten auf, zusätzliche Teststraßen in den Kärntner Bezirken für die Tage vor Weihnachten und Silvester einzurichten. 

 1 Minuten Lesezeit (126 Wörter)

Die Stadt Villach arbeitet derzeit intensiv an der Vorbereitung der kommenden Corona-Tests. Von 21. bis 23. sowie vom 28. bis 30. Dezember können sich ausschließlich Villacherinnen und Villacher von 8 bis 17 Uhr im Congress Center einem Nasenabstrich unterziehen. Eine Voranmeldung ist dafür nicht nötig.

„Eine Straße pro Bezirk“

„Die erste Resonanz der Villacher Bevölkerung auf dieses Angebot ist hervorragend, wir rechnen mit vielen Tests“, so Bürgermeister Günther Albel. Aus diesem Grund fordert er das Land Kärnten auf, dringend zusätzliche Teststraßen für die Tage vor Weihnachten und Silvester einzurichten. „Eine Straße pro Bezirk wäre aus meiner Sicht ein vernünftiges Angebot“, sagt Albel. Derzeit sind nur Teststraßen in den beiden Städten Klagenfurt und Villach fixiert.

 

ANZEIGE