fbpx

Zum Thema:

08.03.2021 - 21:34Gustav Mahler Privat-Universität kooperiert mit thailändischer Uni08.03.2021 - 21:05Die Sonne schaut am Dienstag nur kurz hinter den Wolken hervor08.03.2021 - 15:57Corona-Impfungen auch bald bei Haus­ärzten möglich07.03.2021 - 21:50Prognose: Sonnig, aber Wolken könnten dichter werden
Aktuell - Kärnten
Die Märchen-Schiebefiguren von BeeBoo werden zurückgerufen.
Die Märchen-Schiebefiguren von BeeBoo werden zurückgerufen. © VEDES

3.600 Stück betroffen:

Erstickungs­risiko: BeeBoo-Märchen­figur wird zurück­gerufen

Kärnten – Märchen-Schiebefiguren der Handelsmarke BeeBoo werden zurückgerufen. Es könnten sich verschluckbare Einzelteile lösen, die ein potenzielles Erstickungsrisiko für Kleinkinder darstellen. 

 1 Minuten Lesezeit (161 Wörter)

Der Spielwaren-Großhändler VEDES ruft die Märchen-Schiebefiguren von BeeBoo zurück. Es könnten sich verschluckbare Einzelteile lösen, die ein potenzielles Erstickungsrisiko für Kleinkinder darstellen.

3.600 Stück vom Rückruf betroffen

Es handelt sich um insgesamt 3.600 Stück der Chargen-Nummer 102170/06/2016, die im Zeitraum September 2016 bis einschließlich September 2017 über den VEDES Großhandel vertrieben und an den Fachhandel in Deutschland, Österreich und in der Schweiz sowie vereinzelt in Italien, Niederlande und Luxemburg verkauft wurden. Eine kurze Recherche ergab, dass Produkte des Großhändlers auch bei Müller oder Smyths Toys Superstores erhältlich sind.

Keinerlei Meldungen über Verletzungen bekannt

Derzeit sind dem Unternehmen keinerlei Meldungen über Verletzungen bekannt, welche durch das Produkt hervorgerufen wurden. „Wir möchten dennoch kein Risiko eingehen und rufen das Produkt vorsorglich zurück“, heißt es seitens des Spielwaren-Großhändlers.

Folgende Figur wird zurückgerufen

Märchen-Schiebefigur von BeeBoo

  • VEDES Sort.nr. 428 01 194
  • EAN 4018501035663
  • Chargen-Nr. 102170/06/2016
  • UVP 12,99 EUR

 

Schlagwörter:
ANZEIGE