fbpx

Zum Thema:

27.01.2021 - 11:08Corona-Impfungen: „Werden EU-Staaten über den Tisch gezogen?“27.01.2021 - 10:45123 Neuinfektionen und drei weitere Todesfälle27.01.2021 - 10:38„Bildungsminister vergisst erneut auf die Berufsschulen“27.01.2021 - 09:29Aichwaldsee, Läng­see und Rauschele­see wieder frei­gegeben
Wirtschaft - Kärnten
© kk/AK_Gernot Gleiss

Neustrukturierung

AMI Kärnten: Humanomed über­nimmt Manage­ment

Kärnten – Die AMI Kärnten GmbH hat eine Neustrukturierung beschlossen. Mit Jahresbeginn 2021 beteiligt sich die Humanomed am AMI Kärnten und übernimmt die Managementfunktion.

 1 Minuten Lesezeit (192 Wörter)

„Mit dem Einstieg von Humanomed startet ein zukunftsträchtiges Projekt, das die AK im Sinne der Gesundheit ihrer Mitglieder vollends unterstützt“, betont AK-Präsident Günther Goach. „Oberstes Ziel ist der Schutz der Gesundheit von Arbeitnehmern. Digitalisierung, Vernetzung und demographischer Wandel sind Herausforderungen der Arbeitswelt, denen sich die Arbeitsmedizin und wir als erfahrener Partner stellen“, unterstreicht Ulrike Koscher- Preiss, künftige AMI-Geschäftsführerin.

„Demographischer Wandel verändert Arbeitswelt“

Es wird eine zukunftsorientiere und somit vor allem mitarbeiterorientierte arbeitsmedizinische Beratung und Betreuung von Unternehmen und Organisationen angestrebt. Neben der arbeitsmedizinischen Betreuung sollen die Geschäftsfelder der arbeitspsychologischen Betreuung und betrieblichen Gesundheitsförderung ausgebaut werden. „Die Arbeitsmedizin und Sicherheitstechnik müssen sich den zukünftigen Herausforderungen der Arbeitswelt stellen. Digitalisierung, Vernetzung und demographischer Wandel verändern unsere Arbeitswelt“, so Ulrike Koscher-Preiss, Geschäftsführerin Humanomed Consult.

Evaluieren & analysieren

Seit einigen Jahren zeige sich, dass die Zahl der Arbeitsunfälle in Österreich rückläufig ist, während sich ein starker Anstieg an psychischen Erkrankungen feststellen lässt. Mit den sich ändernden Arbeitswelten, ändern sich auch die berufsbedingten Erkrankungen. Darum gilt es arbeitsbedingte medizinische und psychischer Belastungen zu evaluieren und zu analysieren.

ANZEIGE